Dortmund - Borussia Dortmund kassierte erstmals seit dem ersten Spieltag 2010/11 wieder eine Heimniederlage (damals 0:2 gegen Leverkusen) - 18 Mal in Folge war der BVB zu Hause ungeschlagen geblieben.

  • Der BVB musste nach dem 0:1 in Hoffenheim schon die zweite Niederlage dieser Spielzeit hinnehmen - in der letzten Saison kassierte die Borussia die zweite Pleite erst am 17. Spieltag.

  • Hertha ist in der Fremde saisonübergreifend seit 14 Pflichtspielen ungeschlagen (zehn Siege, vier Remis) - im Jahre 2011 verloren die Berliner auswärts noch überhaupt nicht.

  • Robert Lewandowskis Treffer war das 1500. Gegentor in Herthas Bundesliga-Geschichte.

  • Lewandowskis Tor war zugleich Dortmunds erster Treffer nach einer Standardsituation seit dem 19. März.

  • Raffael traf erstmals seit über eineinhalb Jahren in zwei aufeinanderfolgenden Pflichtspielen.

  • Herthas Garanten für die starke Defensivleistung waren die beiden Sechser: Andreas Ottl und Peter Niemeyer waren die laufstärksten Berliner (11,7 Kilometer bzw. 11,5 Kilometer) und zudem sehr zweikampfstark (Ottl gewann 71 Prozent seiner Duelle, Niemeyer 59 Prozent).

  • Peter Niemeyer krönte seine Leistung mit seinem ersten Bundesliga-Tor im Hertha-Dress.

  • Hertha traf drei Mal das Aluminium - das war den Berlinern schon am zweiten Spieltag in Hamburg passiert.

  • Jakub Blaszczykowski stand erstmals in dieser Saison in Dortmunds Startelf, blieb aber blass, hatte nur magere 29 Ballkontakte und war nur an einem Torschuss beteiligt.