München - Mit sieben Siegen steht der 1. FSV Mainz 05 klar an der Spitze der Bundesliga-Tabelle. Doch sind die Rheinhessen derzeit der beste Club der Bundesliga?

Die Formtabelle der letzten fünf Spiele gibt Aufschluss und dort steht ein anderes Team auf Platz 1 - Borussia Dortmund. Die Westfalen lassen ihre Muskeln in Form von Toren spielen und ziehen so an Mainz vorbei. bundesliga.de nimmt die Formkurve der Vereine unter die Lupe (Hier gibt's die Bundesliga-Tabelle und die Formtabelle im Überblick...).

Besseres Torverhältnis

Dortmund hat derzeit einfach einen Lauf in der Bundesliga. Nach der Niederlage zu Saisonbeginn gegen Bayer Leverkusen gab es für die Westfalen nur noch Siege mit einer beeindruckenden Torausbeute von 15:2 Treffern.

Da kann Mainz nicht ganz mithalten. Natürlich hat auch der aktuelle Tabellenerste die Maximalausbeute von 15 Punkten aus den letzten fünf Partien, doch mit einer Torbilanz von 12:4 hat der FSV gleich fünf Tore weniger auf dem Haben-Konto als der BVB. Es scheint, als ob sich die beiden Teams auch in den kommenden Wochen ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen liefern werden.

Zwei Teams starten Aufholjagd

Eine Aufholjagd haben derweil der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt gestartet. Nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn fuhren die "Wölfe" zuletzt drei Siege und ein Remis ein. Von Platz 17 am 4. Spieltag ging es zwischenzeitlich sogar bis auf Rang 6 nach oben.

Ein Grund dafür ist die Renaissance des Sturmduos Grafite und Edin Dzeko. Acht Tore schossen die Wolfsburger in den vergangenen vier Partien, sechs davon erzielten der Brasilianer und der Bosnier. Der neue Trainer Steve McClaren scheint in der Autostadt angekommen zu sein. Ob die Tendenz so bleibt, werden bereits die kommenden beiden Aufgaben deutlich machen. Da muss der VfL gegen den Tabellenvierten von Bayer Leverkusen ran, anschließend geht es zum Favoritenschreck nach Nürnberg, wo der "Club" zuletzt Stuttgart und Schalke mit Niederlagen nach Hause schickte.

Gekas packt den Torriecher aus

Die Eintracht kommt auch so langsam in Fahrt. Drei Siege aus den jüngsten fünf Partien bedeuten Platz 4 in der Formtabelle. Allerdings überzeugten die Hessen lediglich beim 4:0 bei Borussia Mönchengladbach auf ganzer Linie.

Das Team von Trainer Michael Skibbe hat also noch Luft nach oben, insbesondere wenn die Eintracht ihr gestecktes Saisonziel - die 50-Punkte-Marke - erreichen will. Allerdings hat Stürmer Theofanis Gekas derzeit einen Lauf, denn der Grieche hat in den vergangenen fünf Partien fünf Mal getroffen und sorgte so für mehr als die Hälfte der Frankfurter Tore (8).

Abwärtstrend bei Lautern

Der Lauf von Gekas sollte auch dem 1. FC Kaiserslautern Sorgen bereiten, denn das ist der nächste Gegner der Eintracht. Und bei den "Roten Teufeln" sieht es momentan gar nicht rosig aus. Nach dem Sensationssieg gegen den FC Bayern München am 2. Spieltag gab es nur noch einen mageren Punkt für die Lauterer. Unter den Niederlagen war auch eine . Damit platziert sich der FCK in der Formtabelle auf dem letzten Rang.

Das soll sich aber nach der Länderspielpause wieder ändern, wie Oliver Kirch verriet: "Nach der Belastung zuletzt mit der Englischen Woche ist es für uns eher gut, dass die Bundesliga jetzt eine kurze Pause macht. Auch können wir so die kleine Negativserie in Ruhe aufarbeiten und uns hochkonzentriert auf die nächsten Aufgaben vorbereiten."

Zwei Team schwächeln zuletzt

Einen recht großen Abstand zwischen der aktuellen Tabellenposition und dem Rang in der Formtabelle gibt es momentan bei Hannover 96. Die "Roten" freuen sich noch über den Champions-League-Qualifikationsplatz 3, doch in den vergangenen fünf Partien kassierten die Niedersachsen zwei Niederlagen. das macht in der Formtabelle nur Rang 8.

1899 Hoffenheim (6.) hat seit vier Partien nicht mehr gewonnen, so dass die Formkurve nach unten zeigt. Wenig erfreuliche Nachrichten gibt es zudem für die Fans des FC Bayern, des SV Werder Bremen, des FC Schalke und des VfB Stuttgart, denn bei allen vier international tätigen Clubs stagniert die Formkurve - von den vergangenen fünf Partien konnten die Teams jeweils in der Bundesliga nur ein Spiel gewinnen.

Insbesondere für die Stuttgarter gilt es, nach der Länderspielpause einen guten Start zu erwischen, denn die Schwaben haben als einziges Team auswärts noch keinen Punkt eingefahren. Doch im Spiel beim FC Schalke wird es höchstens einer Mannschaft gelingen, seine Formkurve zu verbessern.

Jessica Pulter