Borussia Dortmund gewann am Mittwochnachmittag (11. Februar) ein kurzfristig angesetztes Testspiel gegen den Zweitligisten MSV Duisburg durch Tore von Christopher Kullmann (2), Florian Kringe und Yasin Öztekin mit 4:2 (1:2).

Für Sebastian Kehl war es nach seinem Kurzeinsatz im Spiel bei Bayern München der erste echte Härtetest nach dreimonatiger Verletzungspause.

Hummels noch nicht dabei

"Für Mats Hummels kommt dieses Spiel leider einen Tag zu früh", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp vor dem Test gegen den MSV. Der Innenverteidiger unterzog sich heute einem medizinischen Check.

Dafür durften andere ran, wie der von den Amateuren in den Profibereich aufgerückte Hünemeier. In der zweiten Halbzeit gab Klopp zudem einigen Nachwuchsspielern eine Bewährungschance.

BVB: Ziegler - Owomoyela (46. Hornschuh), Santana (71. Sobiech), Hünemeier, Schmelzer - Kehl - Öztekin, Kringe - Vrancic (46. Arslan) - Valdez (71. Ginczek), Kullmann (71. Stiepermann)

Tore: 1:0 Kullmann (9., Kringe), 1:1 Sahan (28.), 1:2 Tiffert (40.), 2:2 Kringe (50., Valdez), 3:2 Öztekin (61., Kullmann), 4:2 Kullmann (65., Öztekin)