Eintracht Frankfurts Stürmer Martin Fenin wurde am Mittwochmittag von dem Spezialisten für Leistenverletzungen, Dr. Jens Krüger, in Berlin erfolgreich an beiden Leisten operiert.

Nachdem sich der 22-Jährige im Urlaub nach Beschwerden an der rechten Leiste in ärztliche Behandlung begab, wurde eine sogenannte "Sportlerleiste" (weiche Leiste) diagnostiziert. Da auch die linke Leiste ähnliche Symptome aufwies, wurde auch diese operiert. Bis zum Freitag wird Martin Fenin in der Klinik in Berlin bleiben müssen. "Wir haben die Hoffnung, dass Martin uns in der Frühphase der Saison wieder zur Verfügung stehen wird", zeigte sich der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen optimistisch.