Mönchengladbach - Nach nur vier Trainingstagen bei Borussia muss Alvaro Dominguez dem Ruf aus der Heimat folgen. In Madrid stößt der Neuzugang zum spanischen Aufgebot für die Olympischen Spiele. Der Innenverteidiger mit seinen Teamkollegen in der spanischen Hauptstadt, wo sich das Team auf den bevorstehenden Wettkampf in London vorbereitet.

"Ich wäre gerne erst später gefahren, aber ich habe leider keine Möglichkeit. Selbst die EM-Spieler müssen schon morgen kommen", erklärte der 23-Jährige. In Jordi Alba (vom FC Valencia zum FC Barcelona gewechselt), Javi Martínez (Athletic Bilbao) und Juan Mata (FC Chelsea) stehen drei frischgebackene Europameister im vorläufigen Aufgebot für das olympische Turnier. Vier Spieler aus dem vorläufigen 22-Mann-Kader werden noch vor dem Turnier nach Hause geschickt.

Bevor Spanien in England in der Vorrundengruppe D auf Japan (26. Juli) mit Yuki Otsu, Honduras (29. Juli) und Marokko (1. August) trifft, stehen noch zwei Testspiele an. Am 13. Juli (19:45 Uhr) spielt das Team des spanischen U23-Trainers Luis Milla auf Gran Canaria gegen den Senegal. Am 18. Juli (21.15 Uhr) spielen Dominguez und Co. in Cadiz gegen Mexiko.