Wolfsburg - Noch am Donnerstagnachmittag sah es für Karim Ziani so aus, dass er wegen seiner anhaltenden Beschwerden operiert werden muss.

Eine Hüftgelenkoperation schien unausweichlich, doch Dr. Michael Dienst entschied sich nach erneuter Betrachtung der Aufnahmen dazu, den VfL-Mittelfeldspieler alternativ zu behandeln, um einen medizinischen Eingriff zu vermeiden.