Hannover - .96-Stürmer Mame Diouf ist nach seiner Sprunggelenksoperation wieder in Hannover eingetroffen. Der Eingriff wurde am Universitätsspital Basel in der Schweiz vorgenommen.

Sein erster Weg führte Mame Diouf heute Mittag unmittelbar nach seiner Rückkehr direkt zur AWD-Arena. Hier wurde er von Trainer Mirko Slomka sowie seinen Teamkameraden begrüßt. Der senegalesische Angreifer kommt nach der Operation an seinem linken Sprunggelenk momentan nur mit Hilfe von Krücken vorwärts, zudem muss er einen Spezialschuh zur Schonung des Fußes tragen.

Operation gut verlaufen



Die OP nach der beim 2:0-Erfolg über Wolfsburg erlittenen Verletzung hat Diouf ohne Komplikationen überstanden. "Alles ist gut verlaufen, mir geht es gut", erklärte der Angreifer, der nach seiner Ankunft an die Leine noch eine kurze Behandlung von 96-Physiotherapeut Ralf Blume erhielt.