Köln - Die Bundesliga-Saison befindet sich auf der Zielgeraden. Allerdings sind einige Profis aufgrund von Verletzungen und Sperren zum Zuschauen verdammt. Sie können nur von der Tribüne die Daumen drücken.

Wieder einmal gibt es eine bittere Nachricht für Holger Badstuber: Der Innenverteidiger vom FC Bayern München fällt erneut aus. Beim Champions-League-Spiel am Dienstag gegen den FC Porto zog sich Badstuber eine Rissverletzung im Bereich des vorderen, linken Oberschenkelmuskels zu.

bundesliga.de verschafft Ihnen einen Überblick, welche Profis der 18 Bundesligisten an diesem Wochenende nicht auflaufen können.

FC Bayern München

Das Verletzungspech beim FC Bayern München geh weiter, wie auch bei Holger Badstuber persönlich: Der 26-Jährige fällt mit einer Rissverletzung im vorderen linken Oberschenkel drei bis vier Monate aus. Nach dem 6:1-Hammer im Champions-League-Spiel gegen den FC Porto, bleibt die personelle Situation beim Rekordmeister weiter angespannt. Franck Ribery (Knöchelprobleme), Tom Starke (Außenbandriss im Sprunggelenk), Medhi Benatia (Muskelfaserriss), Rafinha (Adduktorenprobleme) und David Alaba (Innenbandriss) fallen weiterhin aus. Javi Martinez wurde in dieser Woche unter Applaus im Mannschaftstraining begrüßt, steht am Wochenende aber noch nicht im Kader. Auch für Arjen Robben kommt ein Einsatz noch zu früh.

VfL Wolfsburg

Nach dem Aus in der Europa League, will sich der VfL Wolfsburg wieder auf die Bundesliga konzentrieren. Allerdings müssen die Wölfe im wichtigen Spiel gegen Borussia Mönchengladbach in jedem Fall auf Aaron Hunt (Innenbandteilabriss) und Felipe (Schlaganfall) verzichten. Zudem sind Kevin De Bruyne (Fußprellung), Andre Schürrle (Schulterverletzung) und Vieirinha (Schüttelforst) fraglich.

Borussia M'gladbach

Der einzige Spieler, auf den Lucien Favre im Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg am Sonntagabend verzichten muss ist Kapitän Martin Stranzl, für den eine Rückkehr in den Kader aufgrund des Trainingsrückstandes noch zu früh kommt.

Bayer 04 Leverkusen

Auch bei Bayer 04 Leverkusen fällt ein wichtiger Leistungsträger aus: Gonzalo Castro wird Trainer Roger Schmidt im Rennen umd Platz 3 bis zum Ende der Saison nicht zur Verfügung stehen. Das Mittelfeld-Ass hat sich einen Meniskusriss zugezogen. Zudem fehlt der Australier Robbie Kruse, der sich noch im Aufbautraining befindet.

FC Schalke 04

Roberto Di Matteo kann beim Spiel am Freitagabend gegen den 1. FSV Mainz 05 nicht mit Atsuto Uchida (Patellasehnenverletzung), Sidney Sam (Muskelprobleme), Fabian Giefer (Adduktorenverletzung), Kaan Ayhan (Kapselverletzung) und Chinedu Obasi (Schienbein-OP) planen.

FC Augsburg

FCA-Coach Markus Weinzierl stehen gegen den Hamburger SV vier Spieler nicht zur Verfügung. Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Innenbandanriss im Sprunggelenk), Jan Moravek (zunächst U23), Dominik Reinhardt (Aufbautraining) und Shawn Parker (muskuläre Probleme) können nicht mitwirken. Ansonsten kann der Augsburger Trainer aus dem Vollen schöpfen.

TSG 1899 Hoffenheim 

Markus Gisdol tritt mit der TSG 1899 Hoffenheim am 30. Spieltag bei Hannover 96 an. Die eigentlichen Stammspieler Andreas Beck und Kevin Volland fehlen gesperrt aufgrund ihrer fünften Gelben Karte. Innenverteidiger Niklas Süle steht nach seinem Kreuzbandriss weiterhin nicht zur Verfügung.

Eintracht Frankfurt

Thomas Schaaf muss im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund auf Torjäger Alexander Meier und Marco Russ (beide Knieoperation) und Stefan Aigner (Oberschenkelprobleme) verzichten. Anderson und Bastian Oczipka fehlen aufgrund ihrer fünften Gelben Karte.

SV Werder Bremen

Der SV Werder Bremen reist am 30. Spieltag zum SC Paderborn. Jannik Vestergaard wird nach seiner Knieverletzung im Nordderby allerdings nicht auflaufen können. Zudem kann Viktor Skripnik nicht auf Santiago Garcia (Patellasehne), Luca Zander (Aufbautraining), Fin Bartels (Fußverletzung) und Melvyn Lorenzen (Aufbautraining) zurückgreifen.

Borussia Dortmund

Der BVB will die Chance auf die Teilnahme an der Europa League weiterhin wahren (zur Tabelle). Sebastian Kehl (Rippenbruch), Nuri Sahin (Sehnenansatzreizung), Lukasz Piszczek (Teilriss Syndesmoseband) und Oliver Kirch (Sehnenzerrung im Knie) können dabei im Spiel gegen Eintracht Frankfurt allerdings nicht mithelfen.

1. FC Köln

Showtime am Rhein! Der 1. FC Köln trifft im Derby auf den Nachbarn aus Leverkusen. Allerdings muss Peter Stöger dabei auf Pawel Olkowski (Fußbruch), Deyverson (Trainingsrückstand nach Wadenproblemen) und den langzeitverletzten Patrick Helmes (Aufbautraining) verzichten.

Hertha BSC

Im Top-Spiel kommt es am Samstagabend zum Duell zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC. Das Team aus der Hauptstadt will verhindern, dass der FCB bereits an diesem Wochenende die Meisterschaft holt. Dabei fehlen jedoch Thomas Kraft (Rippenprekkung), Roy Beerens (Knöchelprobleme), Alexander Baumjohann (Aufbautraining), Tolga Cigerci (Mittelfußbruch), Hajime Hosogai (Fußverletzung), Julian Schieber (Knie-OP) und Rune Jarstein (Rückenprobleme).

1. FSV Mainz 05

Am Freitagabend empfängt der 1. FSV Mainz 05 den FC Schalke 04. Bei der Eröffnung des 30. Spieltags können Damian Roßbach (Meniskus-OP), Christian Clemens (Adduktorenprobleme), Jonas Hofmann (Pause nach Athroskopie), Todor Nedelev (Aufbautraining) und Nicolas Castillo (Außenbandteilriss) allerdings nur zuschauen.

SC Freiburg

Einer gesperrt, der andere verletzt: Pavel Krmas (5. Gelbe Karte) und Mats Möller Daehli (Patellasehenprobleme) stehen im Abstiegskampf beim VfB Stuttgart nicht zur Verfügung, Freiburg-Trainer Christian Streich muss sich also nach Alternativen umschauen.

Hannover 96

Michael Frontzeck soll Hannover 96 zum Klassenerhalt führen. Gegen die TSG 1899 Hoffenheim steht er erstmals an der Seitenlinie, kann allerdings die gelbgesperrten Hiroki Sakai und Ceyhun Gülselam (beide 5. Gelbe Karte) nicht aufstellen. Verletzungsbedingt können Leonardo Bittencourt (Muskelfaserriss), Torwart Markus Miller (Aufbautraining), Andre Hoffmann (Trainingsrückstand) und Artur Sobiech (Innenbandanriss im Knie) nicht mitspielen.

SC Paderborn

Den Bundesliga-Sonntag eröffnet der SC Paderborn im Spiel gegen den SV Werder Bremen. Momentan rangieren die Westfalen auf dem Relegationsplatz (zur Tabelle). Andre Breitenreiter muss sich jedoch Alternativen überlegen: Thomas Bertels (Aufbautraining), Jens Wemmer (Aufbautraining), Alban Meha (Bänderriss am Ellenbogen) und Marvin Ducksch (Mittelfußbruch) sind zum Zuschauen verdammt.

VfB Stuttgart

Huub Stevens muss im Abstiegskampf verletzungsbedingt lediglich auf Tim Leibold verzichten, der aufgrund einer Sprunggelenksverletzung weiterhin ausfällt. Zuschauen muss gegen den SC Freiburg auch Serey Die. Der Ivorer sah im Auswärtsspiel beim FC Augsburg seine fünfte Gelbe Karte.

Hamburger SV

Erstes Heimspiel für Trainer Bruno Labbadia nach seiner Rückkehr zum HSV! Nach der 0:1-Niederlage gegen den SV Werder Bremen muss der Coach im Spiel gegen den FC Augsburg aber auf die gesperrten Sechser verzeichten: Valon Behrami sah die Rote Karte und Lewis Holtby holte sich seine fünfte Gelbe Karte ab. Zudem fehlen Dennis Diekmeier (Muskelfaserriss) und Cleber Reis (Kapselriss).

Hier finden Sie alle Vorschauen auf die Spiele des 30. Spieltags