Köln - Der 15. Spieltag steht vor der Tür - doch nicht für alle. bundesliga.de verschafft Ihnen einen Überblick, welche Profis der 18 Bundesligaclubs zum Zuschauen verdammt sind.

FC Bayern München

Beim FC Bayern München sind Claudio Pizarro und Pepe Reina wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen. Noch unklar ist, ob es für die beiden gegen Augsburg auch für den 18er-Kader reicht. Neben Tom Starke (Syndesmoseriss) fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Holger Badstuber (Muskelsehnenriss), Thiago (Innenbandriss), Javi Martinez (Kreuzbandriss) sowie David Alaba (Innenband- und Meniskusverletzung) und Philipp Lahm (Bruch des Sprunggelenks). 

VfL Wolfsburg

Die Wölfe können auf alle etatmäßigen Stammkräfte zurückgreifen. Gegen Paderborn fehlen nur Patrick Ochs (Trainingsrückstand nach Kreuzbandriss) und Felipe (Durchblutungsstörungen). 

FC Augsburg

Für Coach Markus Weinzierl hat sich an der Personalfront nichts geändert. Es fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Tim Matavz (Bänderverletzung im Sprunggelenk), Marwin Hitz (Kreuzbandteilriss), Ronny Philp (Sehnenriss im Hüftbeugerbereich), und Jan Moravek (Kreuzbandriss). Shawn Parker schlägt sich mit einer Kniereizung herum.

Bayer 04 Leverkusen

Vor dem Verfolger-Duell gegen Borussia Mönchengladbach muss die Werkself weiterhin auf Kyriakos Papadopoulos (Aufbautraining nach Schulter-OP), Giulio Donati (Bänderverletzung) und Stefan Reinartz (Augenhöhlen-Bruch) verzichten. Fraglich ist der Einsatz von Kapitän Lars Bender, der an einer Bauchmuskelzerrung laboriert.

FC Schalke 04

Die Personalsituation in der Mannschaft von Roberto Di Matteo ist nach wie vor angespannt: Joel Matip (Fußbruch), Julian Draxler (Reha nach Sehnenriss), Leon Goretzka (Aufbautraining nach Muskelbündelriss), Sead Kolasinac (Reha nach Kreuzbandriss) und Jefferson Farfan (Reha nach Knorpelschaden im Knie) sind ohnehin für längere Zeit aus dem Verkehr gezogen, aber auch Chinedu Obasi (Knochenentzündung) fällt aus. Neben Kevin-Prince Boateng (Sprunggelenks-Probleme), ist auch der Einsatz von Klaas-Jan Huntelaar (Schlag aufs Knie) und Marco Höger (Oberschenkelprobleme) gefährdet. Sidney Sam kehrt nach überstandener Zerrung derweil wieder in den Kader zurück.

Borussia Mönchengladbach

Im Europa-League-Spiel gegen Zürich musste Christoph Kramer nach einem Schlag ausgewechselt werden. So wie es aussieht, kann der Nationalspieler gegen Leverkusen aber auflaufen, denn bereits am Freitag konnte er schon wieder trainieren. Lucien Favre muss aber weiterhin auf Thorben Marx (Achillessehnenprobleme) und Mahmoud Dahoud (Sehnenteilrisses im Oberschenkel) verzichten.

Eintracht Frankfurt

Coach Thomas Schaaf muss weiterhin auf seine Langzeitverletzten Constant Djakpa (Kreuzbandriss), Joel Gerezgiher (Aufbautraining), Carlos Zambrano (Außenband-OP im Knie), Jan Rosenthal (Aufbautraining), Nelson Valdez (Kreuzbandriss) und Luca Waldschmidt (Leisten-OP) verzichten. Dazu fällt Keeper Felix Wiedwald, der am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt ist, wohl vier Wochen aus. Die etatmäßige Nummer 1 Kevin Trapp hat seinen Syndesmoseriss zwar auskuriert und ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, dennoch ist es unklar, ob er überhaupt im Kader steht. 

TSG 1899 Hoffenheim

Markus Gisdol derzeit wenig Grund zur Sorge. Außer Ersatz-Keeper Koen Casteels (Trainingsrückstand) und Jeremy Toljan (Adduktorenbeschwerden) kann der Coach auf alle seine Jungs zurückgreifen.

Hannover 96

Tayfun Korkut plagen weiterhin einige Verletzungssorgen. Zu den Langzeitverletzten Markus Miller (Aufbautraining nach Knieoperation), Andre Hoffmann (Reha nach Kreuzbandriss), Marius Stankevicius (Faserriss im Oberschenkel) und Leon Andreasen (Sehnenanriss im Oberschenkel) gesellt sich nun auch Artur Sobiech (Teilruptur der Syndesmose).

SC Paderborn 07

Gegen den VfL Wolfsburg muss Andre Breitenreiter auf Süleyman Koc (Knochenödem) verzichten. Außerdem befindet sich Thomas Bertels nach einer Fußoperation noch im Aufbautraining 

1. FSV Mainz 05

Robin Zentner (Aufbautraining), Todor Nedelev (Mittelfußbruch), JulianBaumgartlinger (Sehnenreizung), Christoph Moritz (Rückenbeschwerden) und Niko Bungert (Knochenmarksödem) fehlen gegen Stuttgart. Für Jonas Hofmann wird ein Einsatz nach seinem Außenbandanriss wohl noch zu früh kommen.

1. FC Köln

Bei Köln hat sich nicht viel verändert: Kazuki Nagasawa laboriert weiterhin an einem grippalen Infekt und Patrick Helmes fällt bekanntlich mit Knorpelschaden im Knieaus.

Hamburger SV

Coach Joe Zinnbauer muss beim SC Freiburg auf Abwehrchef Heiko Westermann verzichten.Marcell Jansen und Rene Adler plagen sich mit außerdem mit Adduktorenbeschwerden rum. Maxi Beister befindet sich noch im Aufbautraining. Dafür wird Valon Behrami mit großer Wahrscheinlichkeit wieder auf den Platz zurückkehren. 

Borussia Dortmund

Von Verletzungssorgen redet beim BVB inzwischen kaum einer mehr: Gegen Hertha fallen definitiv nur Marco Reus (Außenbandriss) und Dong-Won Ji (Meniskusverletzung) aus. Fraglich ist aber noch der Einsatz von Sokratis (Trainingsrückstand) sowie Sebastian Kehl und Mats Hummels, die sich mit kleineren Blessuren herumplagen.

Hertha BSC

Fabian Lustenberger ist nach Adduktorenbeschwerden wieder einsatzbereit. Für Valentin Stocker (Adduktorenprobleme) kommt ein Einsatz hingegen noch zu früh. Definitiv stehen gegen Dortmund Marius Gersbeck (Meniskusverletzung), Sebastian Langkamp (Außenbandteilabriss im Sprunggelenk), Alexander Baumjohann (Kreuzbandriss) und Marvin Plattenhardt (Zerrung) nicht zur Verfügung. 

SC Freiburg

Der Sport-Club muss beim Abstiegsduell gegen den HSV neben Caleb Stanko (Kreuzbandriss) und Torhüter Daniel Batz (Rückenprobleme) auch auf Maximilian Philipp (Aufbautraining nach Muskelfaserris) verzichten. Stefan Mitrovic muss nach seiner Rotsperre noch ein weiteres Spiel pausieren.

SV Werder Bremen

Franco Di Santo (Außenbandverletzung im Knie), Marnon Busch (Muskelverletzung), Julian von Haacke (Aufbautraining), Özkan Yildirim (Aufbautraining) und Ludovic Obraniak (Oberschenkelverhärtung) sind weiterhin verletzt. Jetzt kommt auch noch Stam-Innenverteidiger Sebastian Prödl hinzu, der mit einem Innenbandriss bis Ende Januar ausfällt. Viktor Skripnik muss zu allem Übel auch noch den Torwart wechseln, denn Raphael Wolf liegt mit Grippe im Bett.

VfB Stuttgart

Bei Stuttgart könnte Daniel Didavi in den Kader zurückkehren. Noch unsicher sind hingegen die Einsätze von Daniel Ginczek (muskuläre Probleme) und Georg Niedermeier (Bluterguss im Oberschenkel). Für Antonio Rüdiger ist die Hinrunde nach einer Meniskusverletzung beendet. Er gesellt sich zu den Langzeitverletzten Vedad Ibisevic (Aufbautraining nach beginnendem Ermüdungsbruch) und Mohammed Abdellaoue (Aufbautraining nach Knorpelschaden). 

Alle Vorschauen zu den Partien des 15. Spieltags