Zusammenfassung

  • Schweden und Dänemark qualifizieren sich spät über die Playoffs

  • Die DFB-Elf hat sich in ihrer Gruppe souverän durchgesetzt

  • Kagawa, Haraguchi und Co. vertreten die Bundesliga bei der WM für Japan

Köln - Die Auslosung für die Gruppenphase der WM 2018 in Russland steht unmittelbar bevor - am Freitag ab 16.00 Uhr entscheidet sich, auf welche Gegner die Spieler der Bundesliga mit ihren Nationalteams treffen. Hier findet ihr alle Spieler, die während der Qualifikation für ihre jeweiligen Nationalmannschaften am Ball waren:

Europa:

Deutschland: Manuel Neuer, Mats Hummels, Jerome Boateng, Joshua Kimmich, Niklas Süle, Sebastian Rudy, Thomas Müller (alle FC Bayern München), Mario Götze, Marco Reus, Julian Weigl, Andre Schürrle (alle Borussia Dortmund), Matthias Ginter, Lars Stindl (beide Borussia Mönchengladbach), Julian Brandt, Bernd Leno, Benjamin Henrichs (alle Bayer 04 Leverkusen), Sandro Wagner, Kerem Demirbay (beide TSG 1899 Hoffenheim), Timo Werner, Diego Demme (beide RB Leipzig), Leon Goretzka (FC Schalke 04), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Jonas Hector (1. FC Köln), Mario Gomez (VfL Wolfsburg)

Spanien: Thiago (FC Bayern München), Marc Bartra (Borussia Dortmund)

Video: Bayerns Spielmacher James, Thiago und Müller

Belgien: Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach), Divock Origi, Koen Casteels (beide VfL Wolfsburg)

England: kein Bundesliga-Spieler im Kader

Polen: Robert Lewandowski (FC Bayern München), Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund), Jakub Blaszczykowski (VfL Wolfsburg), Marcin Kaminski (VfB Stuttgart)

Russland: Konstantin Rausch (1. FC Köln)

Serbien: Mijat Gacinovic (Eintracht Frankfurt), Matija Nastasic (FC Schalke 04), Filip Kostic (Hamburger SV), Milos Veljkovic (SV Werder Bremen)

Island: Alfred Finnbogason (FC Augsburg)

Frankreich: Corentin Tolisso, Kingsley Coman (beide FC Bayern München)

Portugal: Raphael Guerreiro (Borussia Dortmund)

Schweden: Emil Forsberg (RB Leipzig), Albin Ekdal (Hamburger SV), Ludwig Augustinsson (Werder Bremen), Christoffer Nyman (Eintracht Braunschweig),

Schweiz: Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria, Josip Drmic (alle Borussia Mönchengladbach), Roman Bürki (Borussia Dortmund), Marwin Hitz (FC Augsburg), Gelson Fernandes (Eintracht Frankfurt), Fabian Frei (1. FSV Mainz 05), Steven Zuber (TSG 1899 Hoffenheim), Admir Mehmedi (Bayer 04 Leverkusen), Breel Embolo (FC Schalke 04), Yvon Mvogo (RB Leipzig), Valentin Stocker (Hertha BSC)

Video: Yann Sommer im Porträt

Kroatien: Tin Jedvaj (Bayer 04 Leverkusen), Ante Rebic (Eintracht Frankfurt), Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim)

Dänemark: Thomas Delaney (SV Werder Bremen), Yussuf Poulsen (RB Leipzig), Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach)

Asien:

Japan: Takuma Asano (VfB Stuttgart), Genki Haraguchi (Hertha BSC), Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt), Shinji Kagawa (Borussia Dortmund), Yoshinori Muto (1. FSV Mainz 05), Yuya Osako (1. FC Köln), Gotoku Sakai (Hamburger SV)

Südkorea: Ja-Cheol Koo, Dong-Won Ji (beide FC Augsburg)

Australien: Mathew Leckie (Hertha BSC), Robbie Kruse (VfL Bochum)

Saudi-Arabien: Kein Bundesliga-Spieler im Kader

Iran: Kein Bundesliga-Spieler im Kader

Südamerika:

Brasilien:kein Bundesliga-Spieler im Kader

Uruguay: kein Bundesliga-Spieler im Kader

Argentinien: kein Bundesliga-Spieler im Kader

Kolumbien: James Rodriguez (Bayern München)

Peru: Claudio Pizarro (1. FC Köln)

Nord- und Mittelamerika:

Mexiko: Carlos Salcedo, Marco Fabian (beide Eintracht Frankfurt)

Costa Rica: Kein Bundesliga-Spieler im Kader

Panama: Kein Bundesliga-Spieler im Kader

Die Frankfurter Marco Fabian und Carlos Salcedo sind mit Mexiko bei der WM dabei © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

Afrika:

Nigeria: Leon Balogun (1. FSV Mainz 05)

Marokko: Amine Harit (FC Schalke 04), Aziz Bouhaddouz (FC St. Pauli)

Senegal: Salif Sané (Hannover 96)

Ägypten: Kein Bundesliga-Spieler im Kader

Tunesien:Kein Bundesliga-Spieler im Kader