Wolfsburg - Die Rückkehr des Brasilianers Diego in die Bundesliga ist perfekt. Diego Ribas da Cunha unterzeichnete am späten Donnerstagabend einen Vier-Jahres-Vertrag beim VfL Wolfsburg bis zum 30. Juni 2014 und wurde am Freitag der Öffentlichkeit präsentiert.

Mit den Worten "Ich bin froh, wieder in der Bundesliga zu sein, Dankeschön", begrüßte der Mittelfeldspieler auf Deutsch die insgesamt rund 100 Medienvertreter, darunter ein Dutzend Kamerateams. Diego, der am Nachmittag erstmals mit der Mannschaft trainiert, erhält beim VfL das Trikot mit der Rückennummer 28.

"Wir haben hart um Diego gekämpft"

"Wir haben lange gewartet und hart um Diego gekämpft. Er hat uns das Gefühl gegeben, dass er unbedingt nach Wolfsburg will. Seine Rückkehr wird eine große Bereicherung sein. Ich denke, die gesamt Bundesliga freut sich, dass er wieder da ist", so VfL-Manager Dieter Hoeneß.

Cheftrainer Steve McClaren meinte: "Wir haben mit Diego eine zusätzliche Qualität bekommen, wie sie sich jeder Trainer nur wünschen kann. Er wird uns mit Sicherheit weiterbringen." Ob Diego bereits im ersten Heimspiel am morgigen Samstag gegen den 1. FSV Mainz 05 aufläuft, entscheidet sich erst am Abend. Dann erwartet der VfL die Freigabe vom italienischen Verband.

Diego, der bereits seit Mittwochabend in Wolfsburg weilt, freut sich auf seine neue Aufgabe: "Ich bin ein Spieler, der große Projekte mag, deswegen bin ich nach Wolfsburg gekommen. Dieter Hoeneß hat mit dem VfL Wolfsburg ambitionierte Ziele, das hat mich überzeugt. Wir wollen etwas Großes erreichen und uns wieder für Europa qualifizieren", so der 25-Jährige, der ergänzte: "Wir haben eine sehr stark besetzte Mannschaft. Meine Rolle besteht nun darin, mitzuhelfen, sie noch stärker zu machen. Ich möchte ein wichtiger Teil der Mannschaft sein und sie weiter voranbringen."

Viele Titel

Diego kommt vom italienischen Club Juventus Turin, für den er in der abgelaufenen Saison 33 Spiele (5 Tore) absolvierte. Von 2006 bis 2009 spielte Diego für Werder Bremen (84 Ligaspiele, 38 Tore), mit denen er 2009 Pokalsieger und im Jahr davor Deutscher Vize-Meister wurde.

Große Erfolge feierte Diego auch in Portugal und Brasilien: Mit dem FC Porto wurde er 2004 Weltpokalsieger sowie Portugiesischer Meister und Pokalsieger 2006. Mit dem FC Santos feiert er zuvor zwei Mal die Brasilianische Meisterschaft (2002 und 2004). Für die Nationalmannschaft seines Heimatlandes bestritt der Spielmacher 48 Einsätze (10 Tore), wurde mit der Selecao 2004 und 2007 Copa America-Sieger.

Neben dem brasilianischen Pass besitzt Diego, der 2007 in der Bundesliga das Tor des Jahres erzielte, auch die italienische Staatsangehörigkeit.