Werders Bremens Mittelfeldspieler Diego wechselt in diesem Sommer zu Juventus Turin. Der 24-Jährige unterschrieb am Dienstagvormittag in Turin die letzten Unterlagen, um den Transfer perfekt zu machen. Geschäftsführer Klaus Allofs bestätigte den Wechsel auf einer Pressekonferenz am Mittag.

Werder Bremen erhält für diesen Wechsel eine Summe von 24,5 Millionen Euro Ablöse, die sich in den nächsten drei Jahren im Rahmen von Bonuszahlungen auf 27 Millionen Euro erhöhen kann. "Die Bonuszahlungen sind an Ziele von Juventus Turin gekoppelt, deren Erreichen wir für sehr wahrscheinlich halten", betonte Klaus Allofs.

"Der größte Transfer, von dem Werder je profitiert hat"

"Das ist heute kein freudiger Moment für uns, weil uns ein hervorragender Spieler verlässt, der unser Auftreten in den vergangenen drei Jahren sehr beeinflusst hat. Diego war ein Glücksfall für uns. Dass er sich so entwickelt, konnte man nicht ahnen, obwohl wir schon sehr viel von ihm gehalten haben, als wir ihn in Brasilien beobachteten und später in Porto ständig Kontakt zu ihm hielten. Seine Tricks und seine Torgefährlichkeit haben nicht nur unsere Fans, sondern die ganze Bundesliga begeistert", hielt Geschäftsführer Allofs Rückschau.

Werders Vorsitzender der Geschäftsführung betonte aber auch, dass sich mit diesem Transfer die Chance zu einem Neuanfang bietet. "Der finanzielle Aspekt ist für Werder sehr interessant und notwendig. Es ist der größte Transfer, von dem Werder je profitiert hat", so Allofs, der dennoch keine Zweifel an einer weiteren erfolgreichen Zukunft Werders hat.

"Wir haben schon einige Spieler dieser Bedeutung verloren. Diego reiht sich ein in eine Liste mit Namen wie Klose, Micoud, Ailton, Frings oder Ismael. Alle diese Wechsel haben wir überstanden und ich bin zuversichtlich, dass auch im nächsten Jahr eine starke Mannschaft auflaufen wird", so Allofs.

"Es wird mir schwer fallen, wegzugehen"

Diego wird die Zeit in Bremen in sehr positiver Erinnerung behalten. Nach Bekanntwerden des Transfers sagte er: "Es waren drei durchweg positive Jahre in Bremen. Ich habe Werder ins Herz geschlossen, ich mag Bremen und ich mag die deutschen Fans. Im Rückblick fallen mir so viele positive Dinge ein, und es wird mir schon schwer fallen, hier wegzugehen. Aber so ist das als Fußballspieler: Es kommen neue Herausforderungen und eine neue Heimat", erklärte Diego, der jetzt unbedingt sein letztes Spiel im Werder-Trikot, das DFB-Pokal-Finale gewinnen will.

"Es wäre ein fantastischer Abschluss meiner Zeit in Bremen, wenn wir noch einen Titel gewinnen würden. Ich hoffe also, dass ich mich mit einem Titelgewinn aus Deutschland verabschieden kann", so der Brasilianer. In seinen drei Jahren in der Hansestadt entwickelte sich Diego zu einem der wichtigsten Spieler in Bremen: In den ersten zwei Jahren erzielte er jeweils 13 Tore, in dieser Saison waren es 12 Treffer, obwohl er nur 21 von 34 Saisonspiele absolvieren konnte.

Insgesamt lief Diego 84 Mal in der Bundesliga auf und erzielte 38 Treffer. Er ereichte mit Werder neben dem DFB-Pokalfinaleinzug 2009, auch einmal die Vize-Meisterschaft 2008, ein Europapokal-Finale 2009 und das Halbfinale des UEFA-Cups 2007.