Wolfsburg - Am Tag des Auftakts zur Vorbereitung auf die neue Saison wurde beim VfL Wolfsburg eine personelle Entscheidung getroffen.

Drei Stunden bevor sich die Profimannschaft an der Arena versammelte und anschließend geschlossen zum Testspiel nach Gifhorn fuhr, trafen sich Cheftrainer Felix Magath und Spielmacher Diego zu einem Vier-Augen Gespräch.

Diego fährt mit ins Trainingslager

"Nach diesem Gespräch war klar, dass eine weitere Zusammenarbeit schwierig sein würde und dass es besser ist, sich zu trennen", so Magath, der diesen Beschluss anschließend auch der Mannschaft mitteilte.

"Ich habe mich in Wolfsburg immer sehr wohlgefühlt. Aber ich habe einen Fehler gemacht", sagte Diego: "Nun geht es darum, sowohl für den Club als auch für mich die beste Lösung zu finden."

Der Brasilianer steht nach wie vor beim VfL Wolfsburg unter Vertrag und wird auch weiterhin mit der Mannschaft trainieren sowie mit ins Trainingslager fahren, sich zugleich aber nach einem neuen Verein umsehen. "Aus diesem Anlass befindet sich Diego heute Abend auch nicht im Kader", erklärte der Trainer am Freitag.