Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 16. Spieltags der Bundesliga-Saison 2015/16 auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

21 – Der FC Bayern München ist zum fünften Mal in Folge und zum 21. Mal insgesamt Herbstmeister. In 17 der bisherigen 20 Fälle bedeutete das am Ende auch den Titel (85 Prozent).

Serien

23 – Der FC Bayern hat die letzten 23 Bundesliga-Spiele gegen Aufsteiger gewonnen; die letzten Punktverluste gegen einen Liganeuling gab es 2010 beim 1. FC Kaiserslautern (0:2).

10 – Im 10. Versuch gewann Augsburg erstmals ein Pflichtspiel gegen Schalke.

9 – Wolfsburg ist gegen den HSV seit neun Spielen ungeschlagen und damit so lange wie gegen keinen anderen Bundesligisten.

7 – Salomon Kalou erzielte sieben seiner nunmehr acht Saisontore auswärts, kein anderer Spieler traf in der Fremde so oft.

6 – Bremen gewann zwar keines der letzten sechs Heimspiele, holte aber nach fünf Heimniederlagen in Folge wenigstens mal wieder einen Punkt.

Erneut 6 – Mainz ist seit sechs Spielen ungeschlagen (drei Siege, drei Remis); das gab es zuletzt vor knapp 14 Monaten unter Kasper Hjulmand.

4 – Der Hamburger SV blieb im vierten Gastspiel in Folge ungeschlagen, was die Hamburger zuvor letztmals vor über drei Jahren unter Thorsten Fink schafften.

Nochmal 4 –Frankfurt verlor erstmals im Kalenderjahr 2015 vier Bundesliga-Spiele in Folge.

Tore

138 – Stefan Kießling schoss sich mit seinem ersten Doppelpack seit acht Monaten auf Rang 16 der ewigen Torjägerliste, zog mit Mario Gomez gleich (beide 138 Tore).

106 – Robert Lewandowski erzielte sein 106. Bundesliga-Tor und erreichte damit Ailton und Stephane Chapuisat. Unter den ausländischen Spielern der Bundesliga-Historie trafen nur Giovane Elber und Claudio Pizarro öfter (133- bzw. 177 Mal).

9 – Chicharito erzielte in den letzten sieben Spielen neun Tore!

8 – Pierre-Emerick Aubameyang erzielte in allen 8 Bundesliga-Heimspielen in dieser Saison mindestens ein Tor, insgesamt deren zwölf.

4 – Erstmals war Stefan Kießling in einem Bundesliga-Spiel an vier Toren beteiligt.

Jubiläen

600 – Frankfurt musste die 600. Niederlage in der Bundesliga hinnehmen! Als erstes Team überhaupt erreichte Frankfurt diese Marke.

100 – Sandro Wagner betritt sein 100. Bundesliga-Spiel und kam gegen seinen Ex-Verein nur einmal zum Torschuss.

50 – Der FC Augsburg feierte den 50. Sieg seiner Bundesliga-Historie.

Sonstiges

189 – Julian Weigl war 189 Mal am Ball und überbot damit die Saisonbestmarke von Xabi Alonso.

11 – Im elften Bundesliga-Spiel unter Andre Schubert verlor Borusia Mönchengladbach zum ersten Mal; es war die höchste VfL-Niederlage seit über drei Jahren.

21 – Der 1. FC Köln hat nach dem Remis in Bremen bereits 21 Punkte auf dem Konto, mehr waren es nach 16 Spieltagen zuletzt vor 15 Jahren (damals 24 Punkte unter Ewald Lienen).

14 – Der HSV punktet bei den heimstarken Wölfen und belegt damit seine Auswärtsstärke – nur die beiden Großmächte aus München und Dortmund holten mehr Auswärtspunkte als der HSV (14).

12 – Der VfB Stuttgart blieb auch im dritten Spiel nach dem Trainerwechsel sieglos und hatte zu diesem Saisonzeitpunkte nie eine schlechtere Bilanz als jetzt (zwölf Punkte).

10 – Hannover kassierte an den ersten 16 Spieltagen zehn Niederlagen; so oft verlor 96 zu diesem Zeitpunkt bislang nur vor 44 Jahren (1971/72).

9 – Hertha BSC feierte den neunten Saisonsieg, das sind schon genauso viele wie in der kompletten vergangenen Spielzeit.

8 – Hoffenheim feierte im achten Anlauf seinen ersten Heimsieg der Saison; alle anderen Teams hatten zuvor schon zu Hause gewonnen.

0:4 – Darmstadt kassierte die höchste Niederlage in der Amtszeit von Trainer Dirk Schuster.