Mit Sebastian Boenisch, Clemens Fritz (beide Muskelfaseriss im Oberschenkel), Daniel Jensen (Achillessehnen-Entzündung) und Martin Harnik (Bänderanriss im Sprunggelenk) ist die Verletzungsliste bei Werder Bremen prominent besetzt.

Allerdings sind bei einigen von ihnen schon wieder Fortschritte zu erkennen. Clemens Fritz ist bereits seit letzter Woche wieder im Lauftraining und könnte bald wieder mit der Mannschaft trainieren und Sebastian Boenisch hofft sogar auf einen Einsatz gegen den HSV. "

Harnik Comeback weiter offen

Es geht schon wieder ganz gut. Es ist wirklich nur ein ganz kleiner Faseriss und vielleicht klappt es schon bis zum Nordderby. Das wäre schon etwas Besonderes für mich, zumal ich beim letzten Mal auch wegen einer Verletzung gefehlt habe", sagte der 21-Jährige, der sich beim Flankentraining am Freitag einen Faseriss zugezogen hat. "Ob es schon für Sonntag reicht, werden wir die Woche über sehen. Aber damit beschäftige ich mich jetzt noch nicht, wir haben ja noch einige Tage Zeit ", so Cheftrainer Thomas Schaaf zu dem Thema.

Auch Christian Vander trainierte heute wieder mit der Mannschaft. Der 28-Jährige stand beim Spiel gegen den 1.FC Köln aufgrund einer Magen-Darm-Infektion nicht im Aufgebot. "Ich bin wieder gesund", versicherte der Keeper nach dem Training am Montagmorgen.

Anders sieht es bei Martin Harnik aus. Schon seit mehr als einem Monat leidet der junge Österreicher an einer Bänderverletzung im Sprunggelenk, die er sich bei einer Länderspiel-Reise mit der österreichischen Nationalmannschaft zugezogen hat. "Ich weiß nicht, wie lange es noch dauert. Das ist natürlich eine sehr unbefriedigende Situation für mich. Ich hoffe, dass ich schnellstmöglich wieder spielen kann und tue alles dafür", so Harnik.