Köln - Nie zuvor hielt ein Team an den ersten 17 Spieltagen so oft die Null (13 Mal), kassierte so wenige Gegentreffer (4), ließ die Konkurrenz so weit hinter sich (elf Punkte Vorsprung) und hatte eine bessere Tordifferenz (37, wie in der Hinrunde 2012/13) wie der FC Bayern München 2014/15. Die Münchner haben ohne Zweifel Maßstäbe gesetzt. Besser geht es eigentlich nicht. Oder doch? Wenn jemand das Niveau des Rekordmeisters noch einmal erhöhen kann, dann ist es Bastian Schweinsteiger.

Rückblick: Die Saison 2013/14 war nicht die Spielzeit des Bastian Schweinsteiger. Verletzungsbedingt kam der Mittelfeldstar nur auf 23 Bundesliga-Einsätze. Seit seiner Debüt-Saison 2002/03 waren es nur 2011/12 weniger (22).

Blutverschmiert zum WM-Titel

Dennoch bleibt Bastian Schweinsteiger als einer der sportlichen Helden 2014 in Erinnerung. Mit seiner überragenden Leistung im WM-Finale machte sich Schweinsteiger unsterblich. Wie ein Krieger warf sich der Mittelfeldstar in jeden Zweikampf, forderte jeden Ball und riss seine Teamkollegen mit. Und hielt mit blutverschmiertem Gesicht den WM-Pokal in Händen.

Große Spiele werden von großen Spielern entschieden – das hat das WM-Finale 2014 wieder einmal eindrucksvoll bewiesen. Und Schweinsteiger war in Rio der größte unter vielen großen. Deshalb brauchen die Bayern Schweinsteiger für die entscheidende Phase der Saison. Nicht nur wegen seiner sportlichen Qualitäten. Auch Charakterlich ist der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft nicht zu ersetzen.

Schweinsteiger hofft auf fordernde Spiele

Gut für den Rekordmeister, dass sich Schweinsteiger im Trainingslager schon wieder angriffslustig zeigt. "Ich fühle mich gut und bin auch wieder in der Lage, ähnlich voranzugehen wie beim WM-Titel in Brasilien", versicherte der Ur-Bayer auf einer Pressekonferenz in Doha. Zum alten Eisen zählt sich der 30-jährige Stratege noch lange nicht. Er will noch lange auf höchstem Niveau spielen: "Ich denke schon, dass es noch drei, vier Jahre sein können", so Schweinsteiger.

Pep Guardiola wird es gerne hören, denn mit seiner Passsicherheit, seinem Gespür für gefährliche Situationen und seinen Führungsqualitäten passt Schweinsteiger perfekt ins Anforderungsprofil des Spaniers. Seine Wünsche für die Rückrunde formuliert Schweinsteiger so: "Ich hoffe, dass wir in der Champions League große Spiele haben werden und auch in der Bundesliga gefordert werden." Dann wird Bastian Schweinsteiger unverzichtbar sein. Sie wissen schon: große Spiele und große Spieler.

Hinweis: In der Serie "Die Verbesserer" werden Spieler vorgestellt, die mit ihren Fähigkeiten ihre Mannschaft in der Rückrunde noch stärker machen oder entscheidend nach vorne bringen können.