Köln - Derzeit ist Salomon Kalou mit der Elfenbeinküste beim Afrika-Cup unterwegs.Zum Rückrundenstart will der 29- Jährige dann bei und mit Hertha BSC durchstarten.

Kalou kam vom OSC Lille nach Berlin und hat mit dem FC Chelsea bereits die Champions League gewonnen. Ein Angreifer mit internationaler Erfahrung. Für Hertha BSC erzielte Kalou in dieser Saison in 13 Einsätzen fünf Treffer.

Nur Ibrahimovic traf letzte Saison häufiger

So ganz zufrieden war Salomon Kalou trotzdem nicht mit seiner Rolle bei Hertha BSC. Zu oft musste der Mittelstürmer für seinen Geschmack mit der Bank vorlieb nehmen, stand nur viermal überhaupt die vollen 90 Minuten auf dem Platz. An den Spieltagen 15 und 16 blieb er sogar ganz ohne Einsatz.

In den Medien gab sich der Spieler kritisch: "Ich bin nach Berlin gekommen, um etwas zu erreichen. Wenn das nicht geht, dann ist das kein Problem. Dann ziehe ich halt weiter." Allerdings ruderte Kalou bald zurück: "Ich will hier richtig durchstarten."

Und durchstarten - das kann Kalou ganz sicher. Schließlich ist er nach Julian Schieber der zweitbeste Torschütze der Herthaner. Dass der Ivorer einen guten Torriecher hat, stellte er immer wieder unter Beweis. In der letzten Saison, als er noch für den OSC Lille spielte, belegte er mit 16 Treffern gleichauf mit vier weiteren Spielern Platz zwei der Torschützenliste - einzig Superstar Zlatan Ibrahimovic von PSG traf häufiger!

Flexibel in der Spitze und auf den Außenbahnen

Zugute kommt Kalou außerdem seine Flexibilität: Er kann auf beiden Flügeln oder im Sturmzentrum spielen. Er selbst spielt lieber links als rechts, da er dann nach innen ziehen und mit dem stärkeren rechten Fuß abschließen kann.

Auch als Elfmeterschütze ist Kalou gefährlich, in Mönchengladbach verwandelte er am 14. Spieltag einen Strafstoß, nachdem er zuvor selbst gefoult worden war. Es war sein zweiter Elfmeter in der Bundesliga - zuvor hatte er bereits gegen Stuttgart einen verwandelt.

Der Afrika-Cup

Im afrikanischen Turnier gehört Kalou mit der Elfenbeinküste zu den Favoriten auf den Titel. Am 1. Spieltag war gegen Guinea zwar nur ein 1:1-Unentschieden drin, aber Kalou bekam die Möglichkeit, wichtige Spielpraxis zu sammeln. Auch wenn er aufgrund der Teilnahme an der Kontinentalmeisterschaft etwas später zum Hauptstadtclub stoßen wird, ist klar: Kalou will endlich durchstarten.

Hinweis: In der Serie "Die Verbesserer" werden Spieler vorgestellt, die mit ihren Fähigkeiten ihre Mannschaft in der Rückrunde noch stärker machen oder entscheidend nach vorne bringen können.