Der VfL Wolfsburg gewann 2009 angetrieben von Edin Dzeko (26 Tore) und Grafite (28) nach Platz 9 in der Hinrunde noch die Meisterschaft
Der VfL Wolfsburg gewann 2009 angetrieben von Edin Dzeko (26 Tore) und Grafite (28) nach Platz 9 in der Hinrunde noch die Meisterschaft
Bundesliga

Die Turnaround-Faktoren

Wie schafft man nach einer verkorksten Hinrunde die Wende? In der Saison 2008/09 lieferten drei Mannschaften Anschauungsunterricht, wie man durch eine erfolgreiche Rückserie am Saisonende doch noch feiern darf.

Nach der Hinrunde der vergangenen Saison lagen Borussia Mönchengladbach, der VfB Stuttgart und der VfL Wolfsburg deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Wolfsburg macht den größten Sprung

Mit einer starken Rückrunde bogen die Vereine eine verloren geglaubte Saison doch noch gerade. Die "Fohlen", nach Spieltag 17 noch Tabellenschlusslicht, feierten den Klassenerhalt.

Der VfB Stuttgart kletterte unter Veh-Nachfolger Markus Babbel von Platz 10 noch auf Platz 3 und damit in die Champions League.

Und der VfL Wolfsburg, nach der Hinserie noch mit neun Punkten Abstand zur Tabellenspitze, landete den ganz großen Coup.

Die "Wölfe" stürmten unter Trainer Felix Magath in sensationeller Manier von Platz 9 zur ersten Meisterschaft.

Wie ist das zu schaffen, worauf kommt es an? bundesliga.de blickt in die Datenbank und zeigt die Erkenntnisse der Rückrunde 2008/09: