Willy Sagnol (FC Bayern München): "Nach dem 2:0 hätten wir disziplinierter sein müssen" - © imago
Willy Sagnol (FC Bayern München): "Nach dem 2:0 hätten wir disziplinierter sein müssen" - © imago
Bundesliga

Die Trainer-Stimmen zum 7. Spieltag der Bundesliga

Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften zu sagen hatten? bundesliga.de fasst die Reaktionen auf den 7. Bundesliga-Spieltag zusammen.

1. FC Köln - RB Leipzig 1:2

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Gratulation an Hasi und Leipzig. Ich habe ein tolles Fußballspiel gesehen mit vielen Chancen und Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die ersten 20 Minuten haben wir den Gegner kontrolliert. Die Jungs lassen sich nicht hängen. Normalerweise müsste ich gratulieren, aber das ist in der aktuellen Phase etwas schwierig."

Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig): "Ich brauche nicht auf die Statistik zu schauen, um zu sagen, dass es ein intensives Spiel war mit vielen Torszenen. Jede zweite Minute ein Torschuss, das sagt viel über dieses Spiel aus. Es waren zwei Mannschaften, die es nicht geschafft haben, den Gegner zu bremsen. Wir waren vom Kopf her nicht so frisch und nicht in der Lage, das Spiel durchzudrücken, das wir spielen wollten. Es hätte auch 8:8 ausgehen können. Hier werden noch einige Mannschaft verlieren. Köln hat Qualität, wir sind sehr glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben."

>>>Alles zum Spiel #KOERBL

- © gettyimages / Dean Moutaropoulos

SC Freiburg - TSG 1899 Hoffenheim 3:2

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Nach dem Gegentor sind wir voll drin gewesen. Die Jungs haben es klasse gemacht. Hinten raus hatte Hoffenheim die Möglichkeiten auf Tore. Aber diesmal waren wir die Glücklicheren."

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "Wir sind sehr gut in die Partie gekommen. Wir machen früh das Tor, aber dann läuft es ähnlich wie zuletzt. Anstatt richtig auf dem Gas zu bleiben, fällt jeder Schritt schwerer. Man kann eben nicht immer gewinnen."

>>> Alles zum Spiel #SCFTSG

- © imago

Hamburger SV - SV Werder Bremen 0:0

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Die Neuen haben es richtig gut gemacht. Das gibt viel Hoffnung für die Zukunft, wenn du solch' junge Burschen hast. Die Mannschaft hat das in der Zusammenstellung wirklich sehr gut gemacht. Wir wären heute der absolut verdiente Sieger gewesen."

Alexander Nouri (Trainer Werder Bremen): "Wir waren die erste Viertelstunde ganz ordentlich im Spiel. Danach hatten die Hamburger mehr Spielanteile, in der Schlussphase hatten wir wieder mehr vom Spiel. Ich denke, das 0:0 geht in Ordnung. Wir haben defensiv stabil gestanden."

>>> Alles zum Spiel #HSVSVW

- © gettyimages / Dean Mouhtaropoulos