Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften zu sagen hatten? bundesliga.de fasst die Reaktionen auf den 7. Bundesliga-Spieltag zusammen.

1. FC Köln - RB Leipzig 1:2

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Gratulation an Hasi und Leipzig. Ich habe ein tolles Fußballspiel gesehen mit vielen Chancen und Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die ersten 20 Minuten haben wir den Gegner kontrolliert. Die Jungs lassen sich nicht hängen. Normalerweise müsste ich gratulieren, aber das ist in der aktuellen Phase etwas schwierig."

Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig): "Ich brauche nicht auf die Statistik zu schauen, um zu sagen, dass es ein intensives Spiel war mit vielen Torszenen. Jede zweite Minute ein Torschuss, das sagt viel über dieses Spiel aus. Es waren zwei Mannschaften, die es nicht geschafft haben, den Gegner zu bremsen. Wir waren vom Kopf her nicht so frisch und nicht in der Lage, das Spiel durchzudrücken, das wir spielen wollten. Es hätte auch 8:8 ausgehen können. Hier werden noch einige Mannschaft verlieren. Köln hat Qualität, wir sind sehr glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben."

>>>Alles zum Spiel #KOERBL

Peter Stöger: "Ich habe ein tolles Fußballspiel gesehen" © gettyimages / Dean Moutaropoulos

Hertha BSC - FC Bayern München 2:2

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Ich bin sehr froh über das Unentschieden gegen die Bayern. Wir hatten in der ersten Halbzeit zu viel Respekt, haben das Gegentor geschenkt. Wir haben dann in der Pause einiges angesprochen und umgestellt. Danach haben wir es gut gemacht. Die Vorarbeit von Genki Haraguchi vor dem ersten Tor war weltklasse."

Willy Sagnol (Trainer FC Bayern München): "Das Ergebnis ist ärgerlich. Nach dem 2:0 hätten wir mit mehr Disziplin spielen müssen. Wir waren nicht effektiv genug. Wir hatten viele Chancen, die wir nicht genutzt haben. Wir hätten konzentrierter spielen müssen."

>>> Alles zum Spiel #BSCFCB

SC Freiburg - TSG 1899 Hoffenheim 3:2

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Nach dem Gegentor sind wir voll drin gewesen. Die Jungs haben es klasse gemacht. Hinten raus hatte Hoffenheim die Möglichkeiten auf Tore. Aber diesmal waren wir die Glücklicheren."

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "Wir sind sehr gut in die Partie gekommen. Wir machen früh das Tor, aber dann läuft es ähnlich wie zuletzt. Anstatt richtig auf dem Gas zu bleiben, fällt jeder Schritt schwerer. Man kann eben nicht immer gewinnen."

>>> Alles zum Spiel #SCFTSG

Hamburger SV - SV Werder Bremen 0:0

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Die Neuen haben es richtig gut gemacht. Das gibt viel Hoffnung für die Zukunft, wenn du solch' junge Burschen hast. Die Mannschaft hat das in der Zusammenstellung wirklich sehr gut gemacht. Wir wären heute der absolut verdiente Sieger gewesen."

Alexander Nouri (Trainer Werder Bremen): "Wir waren die erste Viertelstunde ganz ordentlich im Spiel. Danach hatten die Hamburger mehr Spielanteile, in der Schlussphase hatten wir wieder mehr vom Spiel. Ich denke, das 0:0 geht in Ordnung. Wir haben defensiv stabil gestanden."

>>> Alles zum Spiel #HSVSVW

Peter Bosz: "Wir sind glücklich mit dem Ergebnis, aber das war das schlechteste Spiel, seitdem ich BVB-Trainer bin" © imago

FC Augsburg - Borussia Dortmund 1:2

Manuel Baum (FC Augsburg): "In der ersten Halbzeit waren wir ein bisschen zu mutlos, sind nicht in die Zweikämpfe gekommen. In der zweiten Halbzeit hätten wir definitiv einen Punkt verdient gehabt, deshalb ärgern wir uns richtig."

Peter Bosz (Borussia Dortmund): "Wir sind sehr glücklich mit dem Ergebnis, aber das war das schlechteste Spiel, seitdem ich BVB-Trainer bin. Wir haben keinen guten Fußball gespielt, und in der zweiten Halbzeit dann gar keinen mehr. Jede Mannschaft hat pro Saison zwei solche Spiele, die man normalerweise verliert."

>>> Alles zum Spiel #FCABVB

Niko Kovac: "Unser Sieg war glücklich"

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 2:1

Niko Kovac (Eintracht Frankfurt): "Wir sind heute der glückliche Sieger. Ich habe uns nicht so viel besser gesehen. Dass eine Rote Karte notwendig ist, damit sich die Mannschaft auf ihre Tugenden besinnt, ist schade - aber am Ende haben wir das vielleicht gebraucht."

Hannes Wolf (VfB Stuttgart): "Wir sind natürlich sehr enttäuscht. Wir sind gut ins Spiel gekommen. Dann sind wir bis zur Halbzeit zu passiv geworden. Mit der ersten richtig guten Chance bekommen wir das Tor. Nach 90 Minuten plus drei hat Frankfurt verdient gewonnen. Das nervt natürlich."

>>> Alles zum Spiel #SGEVFB

VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 1:1

Martin Schmidt (VfL Wolfsburg): "Über das ganze Spiel gesehen war das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis. Wir haben jetzt drei Spiele ohne Niederlage absolviert, das fühlt sich nicht schlecht an. Aber wir haben noch viel Arbeit vor uns und werden die Länderspielpause dazu nutzen, uns in vielen Bereichen zu verbessern."

Sandro Schwarz (1. FSV Mainz 05): "Ich denke, dass wir in den ersten 30 Minuten sehr gut im Spiel waren, sehr dominant aufgetreten sind. Wir haben es verpasst, in Führung zu gehen und dann den Faden verloren. Wir haben nach dem Gegentor Mentalität gezeigt, waren hinten raus am Drücker und dem Sieg näher. Mit etwas mehr Konsequenz hätten es heute auch drei Punkte sein können."

>>> Alles zum Spiel #WOBM05

Dieter Hecking: "Wir haben uns in das Spiel reingebissen" © gettyimages / Dean Mouhtaropoulos

Borussia Mönchengladbach - Hannover 96 2:1

Dieter Hecking (Borussia Mönchengladbach): "Hannover war ein selbstbewusster Gegner. Wir haben uns in das Spiel reingebissen. Am Ende war es ein offener Schlagabtausch. Wir haben uns bewusst zum Test des Videobeweises entschieden, daher sollten wir ihm auch eine Chance geben."

André Breitenreiter (Hannover 96): "Das ist Fußball. Die Jungs sind total niedergeschlagen und traurig. Ich bin es nicht. Wir haben es echt gut gemacht, hatten sogar selbst die Chance zum Sieg. Das Schiedsrichtergespann hat alles richtig gemacht beim späten Elfmeter. Fußball soll gerecht sein."

>>> Alles zum Spiel #BMGH96

FC Schalke 04 - Bayer 04 Leverkusen 1:1

Domenico Tedesco (FC Schalke 04): "Wir sind auf einem guten Weg. Wir haben ein gutes Spiel gemacht gegen einen guten Gegner. Die Chancen zum Sieg waren da, aber wir nehmen den Punkt mit. Wer weiß, wofür wir ihn noch brauchen."

Heiko Herrlich (Bayer 04 Leverkusen): "Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, auch mit der Leistung kann ich insgesamt leben. In der zweiten Halbzeit hatten wir ein Chancenplus, wir hätten auch gewinnen können. Die Mannschaft hat nach dem Rückstand tolle Moral gezeigt."

>>> Alles zum Spiel #S04B04