Martin Schmidt (VfL Wolfsburg): "Gefestigt ist es noch nicht zu 100 Prozent" - © © imago / Revierfoto
Martin Schmidt (VfL Wolfsburg): "Gefestigt ist es noch nicht zu 100 Prozent" - © © imago / Revierfoto
Bundesliga

Die Trainer-Stimmen zum 14. Spieltag der Bundesliga

Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach 3:0 (2:0)

Martin Schmidt (VfL Wolfsburg): "Heute wollten wir raus, ein bisschen böse sein und drauf los. Das haben die Jungs sehr gut umgesetzt. Yunus Malli gehört sicher zum Kreise der Matchwinner dazu. Aber auch Daniel Didavi möchte ich da nicht rausnehmen. Auch der ganze Defensivverbund war gut. Wenn man sieht, wo Wolfsburg herkommt, dann muss man aber halt die kleinen Schritte nehmen. Dazu gehören Niederlagen wie in Augsburg auch dazu. Gefestigt ist es noch nicht zu 100 Prozent. Wir wollen auch wieder dahin. Aber lieber geduldig und kontinuierlich."

Dieter Hecking (Borussia Mönchengladbach): "Es war offensichtlich das wir die ersten 20 Minuten viel zu passiv gespielt haben. Das hat Wolfsburg reichlich genutzt. Danach war es dann fast schon zu spät. Wir haben dann mit viel Aufwand gespielt und viele Möglichkeiten kreiert. Wenn wir das Anschlusstor erzielt hätten, dann wäre noch mehr möglich gewesen. Mit dem 3:0 war dann der Deckel drauf. Heute haben wir als Mannschaft verloren, letzte Woche haben wir als Mannschaft gewonnen."

>>> Alle Infos zu #WOBBMG im Matchcenter

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt 1:2

Pal Dardai (Hertha BSC): "Es lief erst alles nach Plan. Danach haben wir nicht mehr auf Ballbesitz gespielt. Das war nicht abgesprochen. Da hat der Mut gefehlt. Es war eine unnötige Niederlage."

Niko Kovac (Eintracht Frankfurt): "Nach dem 0:1, das war der entscheidende Moment, danach hat sich Hertha ein bisschen zurückfallen lassen. Ein wichtiger Sieg für uns. Wenn ich komplett die 90 Minuten betrachte, glaube ich, dass der Sieg in Ordnung ist. Wir sind unheimlich froh, die drei Punkte geholt zu haben."

>>> Alle Infos zu #BSCSGE im Matchcenter

FC Schalke 04 - 1. FC Köln 2:2

Domenico Tedesco (FC Schalke 04): "Wir haben uns heute mehr vorgenommen, auch spielerisch. Wir hatten in der ersten Halbzeit viele Ballverluste und haben Köln dadurch stark gemacht."

Peter Stöger (1. FC Köln): "2:2 ist ein gutes Ergebnis für uns. Heute sind wir sehr zufrieden, weil wir viele Dinge besser gemacht haben als in den letzten Wochen."

>>> Alle Infos zu #S04KOE im Matchcenter

TSG 1899 Hoffenheim - RB Leipzig 4:0

- © gettyimages / Simon Hofmann
- © gettyimages / Maja Hitij