Der Kampf um die Tabellenspitze, ein emotionales Derby und jede Woche Spannung. bundesliga.de zeigt die Bundesliga-Spitzenspiele der Runden 23 bis 27 im Überblick.

23. Spieltag (19.02.-21.02.2010)

Werder Bremen - Bayer Leverkusen (So., 17:30 Uhr)

Der Herbstmeister gastiert beim Pokalsieger - ein Duell, auf das sich die Fans schon jetzt freuen können. Allerdings ist zu hoffen, dass im Gegensatz zum Hinspiel diesmal Tore fallen. Die Heynckes-Elf ist ungeschlagen durch die Vorrunde marschiert, während Werder durch zwei Niederlagen beim Hinrundenabschluss etwas ins Straucheln gekommen ist.


24. Spieltag (26.02.-28.02.2010)

Schalke 04 - Borussia Dortmund (Fr., 20:30 Uhr)

Es ist Derby-Zeit! Die "Knappen" haben den Erzrivalen zu Gast und wollen ihre eindrucksvolle Bilanz der vergangenen Duelle ausbauen. Im Hinspiel reichte ein Treffer von Jefferson Farfan, um die drei Punkte aus Dortmund zu entführen. Der BVB wird sicher alles unternehmen, um eine weitere Niederlage zu vermeiden.


25. Spieltag (05.03.-07.03.2010)

1. FC Köln - FC Bayern München (Sa., 15:30 Uhr)

Der FC Bayern hat schlechte Erinnerungen an die "Geißböcke". Im Hinspiel biss sich das Team von Louis van Gaal an der Kölner Abwehr die Zähne aus. Schaffen es die Münchner diesmal, den Riegel zu knacken? Oder dreht Lukas Podolski gegen sein altes Team auf und schießt den FC zum Überraschungssieg?


26. Spieltag (12.03.-14.03.2010)

Bayer Leverkusen - Hamburger SV (So., 17:30 Uhr)

Vielleicht schon ein vorentscheidendes Duell um die Meisterschale! Die Bayer-Elf hat den HSV zu Gast und könnte ihn mit einem Sieg auf Distanz halten. Das Hinspiel bot zwar viele Emotionen, Tore fielen jedoch nicht. In den vergangenen sechs Bundesligapartien konnte Leverkusen nicht mehr gegen den HSV gewinnen.


27. Spieltag (19.03.-21.03.2010)

Hamburger SV - Schalke 04 (So., 15:30 Uhr)

Sechs Tore, unzählige Chancen und Emotionen - das Hinspiel bot alles, was das Fußballherz begehrt. Der HSV war drauf und dran, drei Zähler aus Gelsenkirchen zu entführen, als Kevin Kuranyi in der 90. Minute den 3:3-Endstand herstellte. Beide Teams spielten eine starke Vorrunde und werden vermutlich bis zum Schluss ein Wörtchen um die Meisterschaft mitsprechen.