Als anerkannter Taktik-Fachmann und Fußball-Lehrer soll der Niederländer Louis van Gaal dem Rekordmeister mit seinem Systemfußball neues Leben einhauchen. Doch der Start in seine erste Bundesliga-Saison ging daneben, nur zwei Punkte von neun möglichen sind nicht der Anspruch des FC Bayern.

Die Ideen und Vorstellungen des neuen Übungsleiters sind den Spielern noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen, wie die Aussage von Philipp Lahm zeigt: "Es geht im Training sehr viel um Taktik. Er hat klare Vorstellungen, wie jede Position gespielt werden muss. Das ist für jeden Einzelnen eine sehr große Umstellung, weil es in den letzten Jahren einfach nicht so war."

Sein beste Formation und das optimale Spielsystem hat van Gaal noch nicht gefunden. Zahlreiche Verletzte wie die Kreativzentrale Franck Ribery, Torjäger Luca Toni, Abwehrmann Martin Demichelis und Kapitän Mark van Bommel zwangen den Niederländer immer wieder, seine Anfangself und sein System zu ändern.

bundesliga.de hat die ersten vier Pflichtspiele des FC Bayern in Pokal und Bundesliga noch einmal genau unter die Lupe genommen und untersucht unter anderem die Fragen: .4-4-2 oder 4-2-3-1? Danijel Pranjic in der Abwehr oder im Mittelfeld? Miro Klose oder Ivica Olic im Sturm? Wer kann Ribery ersetzen?