Köln - Was die Trainer zu den Leistungen ihrer Mannschaften zu sagen hatten? bundesliga.de fasst es zusammen.

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart 3:1

Domenico Tedesco (Trainer FC Schalke 04): "Wir sind jeweils gut in die Spielhälften gestartet. Wir hatten nach der Führung lange keinen Zugriff auf das Spiel. Ausschlaggebend war dann die Mentalität und die Art und Weise wie wir vorwärts verteidigt haben."

Hannes Wolf (Trainer VfB Stuttgart): "Wir haben verloren, das ärgert mich natürlich. Nach der Halbzeit wurde es mit den beiden Gegentoren natürlich sehr schwer. Wir haben viele Sachen ganz gut gemacht, aber auch zu viele Fehler, um hier etwas zu holen. Wir brauchen nicht über Naldos eventuelles Handspiel reden. Er hat den Ball reingeköpft und der Schiedsrichter hat das Tor gegeben. Wir haben eigene Themen über die wir reden müssen."

>>> Alle Infos zur Partie #S04VFB im Matchcenter

Hertha BSC - Werder Bremen 1:1

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Es war ein gerechtes Unentschieden, das Ergebnis kann und muss man so akzeptieren. Hätte Rune nicht so gut gehalten, hätten wir vielleicht verloren. Bibiana Steinhaus kann ich nur loben, besonders für die Szene vor dem ersten Tor, als sie den Vorteil laufen lässt. Das spricht für Erfahrung. Großer Respekt, sie hat viel laufen lassen, obwohl es war ein körperbetontes Spiel war. Ich war sehr zufrieden."

Alexander Nouri (Trainer Werder Bremen):"Wir waren in der ersten Halbzeit gut im Spiel. Leider haben wir den Gegner in einer Situation zum Gegentor eingeladen, das fand ich schade. In der zweiten Halbzeit war es ausgeglichener, das 1:1 war gerechtfertigt. Es ist nicht leicht, hier zu bestehen. Ich bin froh, dass wir mit dem Punkt in der Liga endlich angekommen sind. Ich habe schon im Vorfeld gesagt, dass das Geschlecht egal ist. Bibiana Steinhaus hat das heute ordentlich gemacht."

>>> Alle Infos zur Partie #BSCSVW im Matchcenter

TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München 2:0

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "Wir freuen uns, dass wir heute gewonnen haben. Wir waren in allen Statistiken schlechter, aber das zählt halt nicht. Bayern kam ganz anders aus der Kabine als letzte Saison. Wir haben eine einheitliche Ausbildung, auch die Balljungen bringen den Ball schnell ins Spiel zurück."

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): "Details haben heute den Ausschlag gegeben. Das Spiel war schwierig, wir hatten einige Möglichkeiten, konnten sie aber nicht nutzen. Hoffenheim war dreimal im Sechzehner und hat zwei Tore gemacht."

>>> Alle Infos zur Partie #TSGFCB im Matchcenter

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 0:1

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir sind wieder einmal schlecht ins Spiel gekommen. Das schmeckt mir gar nicht. Wir hatten Probleme mit den langen Bällen, haben uns aber reingebissen, in einigen Situationen geschickt umgeschaltet, aber uns im Netzwerk der Eintracht festgelaufen. Wir haben viel probiert, aber keine Lösung gefunden. Daher ist die Niederlage verdient."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Gerade in den ersten 30 Minuten war es ein sehr, sehr gutes Spiel von uns. Die Gladbacher wussten gar nicht, wie ihnen geschah. Danach haben wir uns zu weit hinten reindrängen lassen. Aber ich denke schon, dass der Sieg verdient war."

>>> Alle Infos zur Partie #BMGSGE im Matchcenter

SC Freiburg - Borussia Dortmund 0:0

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir sind gut in das Spiel reingekommen. Das Umschalten hat sehr gut funktioniert. Dann kam die Rote Karte, und wir mussten um den Sechzehner rumstehen. Wir haben aber nicht so viele Torchancen zugelassen."

Peter Bosz (Trainer Borussia Dortmund): "Wir sind enttäuscht. Dortmund muss in Freiburg gewinnen. Wenn man eine Stunde mit einem Mann mehr spielt, ist Zeit genug, ein Tor zu schießen. Das war zu wenig heute. Für uns sind es zwei verlorene Punkte."

>>> Alle Infos zur Partie #SCFBVB im Matchcenter

VfL Wolfsburg - Hannover 96 1:1

© gettyimages / Selim Sudheimer

Andries Jonker (Trainer VfL Wolfsburg): "Nach der Führung hatten wir die Möglichkeiten auf das 2:0. Wenn wir das Tor machen, ist das Spiel entschieden. Das machen wir nicht. Und Hannover ist dann zurückgekommen in einem Moment, in dem wir nicht gut organisiert waren. Danach haben wir alles versucht. Das war eine sehr ordentliche Mannschaftsleistung. In dem Spiel steckten eigentlich drei Punkte. Es ist eine Enttäuschung, dass wir das nicht geschafft haben."

André Breitenreiter (Trainer Hannover 96): "Auch wenn wir weniger Torschüsse hatten, finde ich das Remis gerecht, weil wir die zwei, drei klareren Chancen hatten. Als Aufsteiger sind wir glücklich, dass wir nach drei Spieltagen mit sieben Punkten dastehen und weiter ungeschlagen sind. Deswegen können wir zufrieden nach Hause fahren."

>>> Alle Infos zur Partie #WOBH96 im Matchcenter

Hamburger SV - RB Leipzig 0:2

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Wenn wir eine Chance nutzen, läuft das Spiel vielleicht anders. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Vor dem zweiten Gegentreffer müssen wir den Ausgleich machen."

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Alles war verdient. Wir hatten schon in der ersten Halbzeit eine Menge Chancen, aber die Tore haben gefehlt. Dazu kam die Elfmetersituation. In der zweiten Halbzeit haben wir uns auf unsere Stärken konzentriert und uns belohnt."

>>> Alle Infos zur Partie #HSVRBL im Matchcenter

FC Augsburg - 1. FC Köln 3:0

© gettyimages / Sebastian Widmann

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Wir freuen uns natürlich riesig. Die erste Halbzeit war richtig gut, auch wenn wir ein, zweimal richtig Glück gehabt haben. In der zweiten Halbzeit waren wir zu tief gestanden und zu passiv. Es standen aber trotzdem nicht so viele Chancen für Köln auf dem Zettel. Wir wissen, dass wir noch an Stellschrauben drehen müssen."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Augsburg hat verdient gewonnen. Die Grobanalyse ist einfach: Wir haben es dem Gegner zu einfach gemacht, die Tore zu erzielen. Sie haben wenig Aufwand gebraucht. Wir hatten auch gute Möglichkeiten, wenn du die aber nicht verwertest und einfache Fehler machst, dann fährst du eben mit null Punkten nach Hause." 

>>> Alle Infos zur Partie #FCAKOE im Matchcenter

1. FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen 3:1

Sandro Schwarz (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Die ersten 20 Minuten waren schwierig für uns. Wir hatten zu wenig Zutrauen in den Umschaltaktionen. Mitte der ersten Halbzeit wurde es besser. Natürlich machen wir zu einem wichtigen Zeitpunkt vor der Pause das 1:1. Die zweite Habzeit war großartig, da waren wir sehr aktiv von der ersten Sekunde an und sehr bissig. Wir sind alle hochzufrieden über die Art und Weise, wie wir das Spiel gedreht haben. Es fühlt sich großartig für uns an."

Heiko Herrlich (Trainer Bayer 04 Leverkusen): "Ich denke, der Sieg geht gerade aufgrund der zweiten Halbzeit völlig in Ordnung. Mainz hat in der zweiten Halbzeit leidenschaftlich gekämpft. Ein Stück weit fehlt bei uns die Mentalität, den Sack zumachen zu wollen. Aber zur Mentalität gehört auch die Defensive. Wir haben jetzt acht Gegentore bekommen, das ist viel zu viel. So kann man ein Spiel auch nicht gewinnen. Jetzt stehen wir schon mit dem Rücken zur Wand."

>>> Alle Infos zur Partie #M05B04 im Matchcenter