Der FC Schalke 04 arbeitet im österreichischen Irdning nicht nur an Fitness, Technik und Taktik. Auch an der Zusammenstellung des Kaders wird im Trainingslager gefeilt und getüftelt. Kein Tag vergeht, an dem Trainer und Sport-Vorstand Felix Magath nicht mit neuen Namen, angeblichen Zu- und Abgängen konfrontiert wird.

So gut wie sicher ist der Abschied vom letztjährigen Kapitän Heiko Westermann. Der Nationalspieler, der die WM wegen eines Kahnbeinbruchs kurzfristig verpasst hatte, wird die "Knappen" wohl nach drei Spielzeiten verlassen und den Hamburger SV verstärken. Zu weiteren Personalien und Plänen nahm Magath in Irdning ausführlich Stellung.

Felix Magath über ...

... Heiko Westermann: Heiko ist am Montag aus dem Trainingslager zurückgeflogen, aber der Wechsel zum HSV ist noch nicht perfekt. Ich gehe davon aus, dass der Transfer zustande kommt: Alle drei Parteien sind sich einig, es fehlt nur noch die Unterschrift. Heiko hat mir gestern nach unserem Spiel etwas überraschend mitgeteilt, dass er nach reiflicher Überlegung zum HSV wechseln will.

Ich konnte Heiko nicht versprechen, dass er einen festen Platz in der Innenverteidigung bekommt. Aber: Er wird uns sicher fehlen.

... Alternativen zu Westermann: Wir sind im Abwehrbereich sehr gut aufgestellt. Metzelder, Höwedes, Papadopoulos, Matip und auch Reginiussen können in der Innenverteidigung spielen. Das sollte für unsere Mannschaft also zu verkraften sein. Die Offensive ist eher unser Sorgenkind als die Defensive.

... Baustellen im Kader: Links hinten sind wir nicht so gut besetzt, es kann sein, dass da noch was passiert. Aber auch rechts hinten sieht es momentan nicht gut aus. Rafinha und Hoogland fallen länger aus, Uchida ist körperlich nach seinem Urlaub noch nicht so fit. Das macht mir mehr Sorgen als vorher gedacht. Es gibt für Rafinha keine konkreten Anfragen, es gibt immer nur Gerüchte.

... das Mittelfeld: Ein System mit Spielmacher ist mir das liebste. Aber es geht auch ohne. Die Position des Spielmachers ist heute nur noch selten besetzt, und es ist eine Frage des Preises, ob man einen guten Spielmacher verpflichten kann. Wir haben es letzte Saison mit Alexander Baumjohann auf dieser Position versucht, aber es ist sehr schwer für einen jungen Spieler, denn er braucht Sicherheit und die Akzeptanz seiner Mitspieler. Er hat sich dann auch selbst zu stark unter Druck gesetzt und ist nicht so in diese Rolle reingewachsen. Ivan Rakitic sehe ich nicht hinter den Spitzen, er wird wieder die Rolle spielen, die er in der Rückrunde ausgefüllt hat.

... Raul: Bei Raul gibt es keinen neuen Stand. Aber je länger kein anderer Club seinen Wechsel verkündet, desto besser stehen die Chancen für uns. Aber Raul alleine reicht vorne nicht aus, wir brauchen noch einen zweiten Stürmer.

... die Kapitänsfrage: Das Thema brennt noch nicht unter den Nägeln. Erst mal muss die Mannschaft stehen. Es kann der Torwart werden oder auch ein Neuzugang, wobei das nicht die optimalen Lösungen sind. Aber grundsätzlich werde ich wieder den Kapitän bestimmen.

Aus Irdning berichtet Stefan Kusche