Köln - Am 30. Bundesliga-Spieltag treffen bei vielen Partien internationale Ambitionen auf Abstiegssorgen. Wer kann sich im Keller befreien und wer setzt einen Big Point im oberen Tabellendrittel? Alle Fakten zu den Duellen finden Sie in der jeweiligen Vorschau.

Werder Bremen – VfL Wolfsburg

Werder Bremen muss im Abstiegskampf dringend punkten, aber ausgerechnet jetzt kommt einer der Angstgegner ins Weserstadion. Dem VfL Wolfsburg gelangen bei keinem anderen Verein so viele Auswärtssiege und -tore wie bei Werder (neun bzw. 34).

Zur Vorschau >>>

SV Darmstadt 98 – FC Ingolstadt 04

Wenn der Ball ruht, sind Darmstadt 98 und der FC Ingolstadt brandgefährlich. Die Schanzer erzielten in dieser Saison 52 Prozent, die Lilien 47 Prozent ihrer Tore nach Standardsituationen. Das sind ligaweit die höchsten Anteile.

Zur Vorschau >>>

FC Augsburg – VfB Stuttgart

Der FC Augsburg verlor in dieser Spielzeit bereits sieben Mal zu Hause - acht Heimniederlagen kassierte Augsburg noch nie in einer Bundesliga-Saison. Mit dem VfB Stuttgart ist nun ein sehr auswärtsstarkes Team zu Gast.

Zur Vorschau >>>

TSG 1899 Hoffenheim – Hertha BSC

Die TSG Hoffenheim und Hertha BSC sind bislang kaum anfällig für Tore aus der Distanz. Die Berliner kassierten ligaweit die wenigsten Weitschussgegentore (eines). Bei Hoffenheim landete der Ball auch erst zwei Mal nach einem Fernschuss im Netz.

Zur Vorschau >>>

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt

Wenn Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt in der Bundesliga aufeinandertreffen, sind Tore garantiert: Keine der 61 Begegnungen endete 0:0. Keine andere Paarung gab es so oft, ohne dass es eine einzige Nullnummer gab.

Zur Vorschau >>>

FC Bayern München – FC Schalke 04

Mehrfachbelastung als Ansporn: Der FC Bayern München hat in dieser Saison alle neun Bundesliga-Spiele im Anschluss an eine Partie in der Champions League gewonnen. Kann der FC Schalke 04 diese beängstigende Serie beenden?

Zur Vorschau >>>

Borussia Dortmund – Hamburger SV

Seit Sommer 2012 hat Borussia Dortmund gegen den Hamburger SV fünf Mal verloren. Gegen kein anderes Team musste der BVB in diesem Zeitraum so viele Niederlagen hinnehmen.

Zur Vorschau >>>

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat in den letzten vier Bundesliga-Spielen gegen den 1. FSV Mainz 05 kein Tor erzielt (0:4, 0:0, 0:2 und zuletzt 0:0). Den letzten Bundesliga-Treffer der Domstädter gegen die Rheinhessen erzielte Lukas Podolski am 13. Dezember 2011 beim 1:1 in Köln.

Zur Vorschau >>>