Köln - Derby-Time in der Bundesliga. In Gelsenkirchen und Leverkusen stehen zwei große Nachbarschaftsduelle an. Spannend wird es am 29. Spieltag aber besonders im Abstiegskampf, wo die vier Clubs auf den Plätzen 14 bis 17 direkt aufeinander treffen. Alle Fakten zu den Duellen finden Sie in der jeweiligen Vorschau.

Hertha BSC - Hannover 96

Wiedergutmachung ist angesagt: Hertha BSC und Hannover 96 kassierten am vergangenen Spieltag eine deutliche Niederlage: Hannover 0:3 gegen den HSV, die Hertha 0:5 gegen Mönchengladbach. Die Niedersachsen probieren es nun mit einem neuen Trainer.

Zur Vorschau >>>

FC Ingolstadt - Borussia Mönchengladbach

Der FC Ingolstadt ist in der Rückrunde zu Hause ungeschlagen, nur Dortmund und Gladbach sammelten 2016 daheim mehr Punkte (14). Borussia Mönchengladbach hingegen ist seit sieben Auswärtsspielen sieglos, in der Rückrunde holte kein Team in der Fremde weniger Punkte als der VfL.

Zur Vorschau >>>

Hamburger SV - SV Darmstadt 98

In Bundesliga und DFB-Pokal hatte der Hamburger SV den SV Darmstadt 98 bisher drei Mal zu Gast und gewann alle drei Duelle. In diesen drei Heimspielen trafen die Hamburger elf Mal, kassierten aber auch immer exakt ein Gegentor.

Zur Vorschau >>>

VfB Stuttgart - FC Bayern München

Der FC Bayern München hat die vergangenen elf Bundesliga-Spiele gegen den VfB Stuttgart allesamt gewonnen - insgesamt sogar die jüngsten 14 Pflichtspiele: elf in der Bundesliga, drei im DFB-Pokal.

Zur Vorschau >>>

Werder Bremen - FC Augsburg

Der SV Werder Bremen hat unter Coach Viktor Skripnik beide Bundesliga-Spiele gegen den FC Augsburg gewonnen; nur gegen den FCA und den SC Freiburg (ein Spiel, ein Sieg) hat der Ukrainer eine makellose Bilanz.

Zur Vorschau >>>

Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim

Als Julian Nagelsmann bei der TSG 1899 Hoffenheim als Cheftrainer einstieg (nach dem 20. Spieltag) hatten die Hoffenheimer sieben Punkte Rückstand auf Eintracht Frankfurt – nun liegt die TSG einen Zähler vor den Hessen.

Zur Vorschau >>>

VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05

Nur Hoffenheim erzielte mehr Tore in der Anfangsviertelstunde als der VfL Wolfsburg und der 1. FSV Mainz 05. Beide trafen je sechs Mal in den ersten 15 Minuten. Die Mainzer sind mit 16 Toren sogar die gefährlichste Mannschaft der Bundesliga in der ersten halben Stunde.

Zur Vorschau >>>

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat sein Saisonziel schon erreicht und spielt kommende Saison wieder Champions League. Der BVB ist die Nummer eins in der Rückrunde (neun Siege, zwei Remis). Auch im Derby beim FC Schalke 04 wollen die Borussien ihre Topposition verteidigen.

Zur Vorschau >>>

1. FC Köln - Bayer Leverkusen

Beim 1. FC Köln lief es zuletzt weniger berauschend. Zu Hause gingen in der Rückrunde vier der fünf Kölner Partien verloren. Im Derby gegen Bayer 04 Leverkusen soll das anders werden, doch in fünf der jüngsten sieben Heimspiele gegen die Werkself blieb der FC torlos.

Zur Vorschau >>>