Der erste Titel der neuen Saison wird ab dem 21. Juli ausgespielt: der Premiere-Ligapokal 2007! Meister, Pokalsieger, Zweitligameister und die restlichen drei bestplatzierten Mannschaften der abgelaufenen Spielzeit kämpfen um die begehrte Trophäe.

bundesliga.de berichtet bis zum Anpfiff beim "Double-Header" in Düsseldorf täglich aus den Lagern der Teilnehmer.

VfB Stuttgart

Das Trainingslager des VfB Stuttgart im Golf- und Wellness-Hotel "Öschberghof" in Donaueschingen war ein voller Erfolg.

"Es war wieder alles perfekt. Wir hatten wie schon im Vorjahr beste Bedingungen und waren sehr zufrieden", lautete das Fazit von VfB-Cheftrainer Armin Veh nach einer schweißtreibenden Woche.

Als Dank für die Rundumbetreuung, den täglichen Service, die Hilfe und die stets freundliche und zuvorkommende Art aller Hotel-Mitarbeiter und nicht zuletzt für die erstklassige Verköstigung durch die Hotelküche, stand das gesamte VfB-Team samt Trainer- und Betreuerstab vor der Abreise noch für ein Erinnerungsfoto mit den Mitarbeitern des VfB-Mannschaftsquartiers zur Verfügung.


1. FC Nürnberg

Die erste harte Vorbereitungsphase haben die Profis vom 1. FC Nürnberg bereits hinter sich. Am gestrigen Samstag (7. Juli) endete das Trainingslager in Bad Wörishofen.

Dabei kann Trainer Hans Meyer auf zwei erfolgreiche Testspiele zurückblicken. Seine Mannen präsentierten sich in Torlaune. Gegen den TSV Peiting gewann der Pokalsieger mit 12:0, der TSV Mindelheim wurde mit 13:1 bezwungen.

Das nächste Testspiel bestreiten die "Cluberer" am Mittwoch, 11. Juli, um 19 Uhr beim FSV Erlangen-Bruck.


Karlsruher SC

Ein Buch als Zeitvertreib bis zum Start der Saison 2007/08. Keine schlechte Idee, oder?!

"Zurück aus dem Tal der Tränen" steht ab sofort im Bücherregal des Fanshops im Wildparkstadion. Peter Putzing blickt auf 3.277 Tagen ohne erste Liga und auch weiter in die Vergangenheit zurück. Das Buch kostet 24,95 Euro.

Nach 3.277 Tagen in der 2. Bundesliga und der Regionalliga hat der Karlsruher SC die Rückkehr in die Bundesliga geschafft. In einer einzigartigen Saison dominierte die Mannschaft von Ede Becker scheinbar nach Belieben die Konkurrenz. "Zurück aus dem Tal der Tränen" erzählt die Geschichte dieser Spielzeit, aber auch die Geschichten "drumherum" - von Kochkursen, Zeugwarten, Spielerfrauen und einem einzigartigen Zusammenhalt.

Außerdem enthält das Buch Historisches und "Histörchen" aus über 100 Jahren Vereinsgeschichte - von Marx bis Miller, von Euro-Eddy bis Basti Freis, von Calli Rühl bis Ede Becker. "Blau-weiße" Geschichte und Geschichten auf 248 Seiten.


FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 bleibt in der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Erfolgsspur. Im dritten Testspiel gab es den dritten Sieg.

Beim vom ehemaligen Schalker Andreas Möller trainierten Oberligisten Viktoria Aschaffenburg gewann die Mannschaft von Mirko Slomka mit 3:1 (2:0). Die Tore für die "Königsblauen" erzielten vor 7.000 Zuschauern Ivan Rakitic (4.), Sören Larsen (9.) und Kevin Kuranyi (67.).

Auch Manuel Neuer stellte sein Können unter Beweis. Der Torhüter wehrte in der 39. Spielminute einen Handelfmeter ab.


Werder Bremen

Das erste Testspiel der Saison hat Werder Bremen am Freitag mit 7:2 gegen den Verbandsligisten TuS Pewsum gewonnen.

Schon heute, 8. Juli, rollt für Werder zum Ende des Norderney-Trainingslagers ab 16 Uhr in Loga, einem Stadtteil von Leer, wieder der Ball.

Gegner ist eine Ostfriesland-Auswahl, die von Werner Pastorek (Trainer des gastgebenden SV Frisia Loga) und Caspar Memering (Ex-HSV- und -Schalke-Profi und Trainer von TuRa Westrhauderfehn) betreut wird. Der 24-köpfige Kader setzt sich aus Amateur-Spielern aus der Region Leer zusammen, alle hier ansässigen Bezirksligamannschaften wurden berücksichtigt.

Traditionell präsentiert sich der Bundesligist auf der Rückreise von Norderney seinen ostfriesischen Fans. Die sind dankbar und kommen in Scharen: 7.000 Karten wurden für das Spiel auf der Logaer Sportanlage schon verkauft.


FC Bayern München

Gut eine Woche nach dem Trainingsauftakt sind alle acht Neuverpflichtungen des FC Bayern beim deutschen Rekordmeister angekommen. Gestern (7.Juli) absolvierte Ze Roberto als letzter Neuankömmling seine erste Trainingseinheit an der Säbener Straße. "Ich bin sehr froh, wieder in meiner alten Heimat zu sein", sagte der Brasilianer, der den FCB vor einem Jahr verlassen hatte.

In Höslwang herrscht am heutigen Sonntag (8. Juli) derweil "Ausnahmezustand". Grund: Der FC Bayern kommt. Um 15 Uhr tritt der deutsche Rekordmeister zu einem Freundschaftsspiel gegen den dortigen FCB-Fanklub "Die 13 Höslwanger" an.

Um dies zu ermöglichen, hat sich der 1.200-Seelen-Ort mächtig ins Zeug gelegt. 500 Helfer bauten den Höslwanger Sportplatz zu einer kleinen Arena aus, die 11.000 Zuschauern Platz bietet - das sind fast zehn Mal so viele Personen wie Höslwang Einwohner hat! Außerdem wurden 6.000 Parkplätze eingerichtet.

Zusammengestellt von Sven Becker