Vier Spieltage bleiben jetzt, zwölf Punkte können maximal noch gewonnen werden. Wie die Punkte in der Endphase der Bundesliga geholt werden, ist für alle Beteiligten zweitrangig. Dass sie geholt werden, ist einzig und allein ausschlaggebend.

Im OBM verspricht der einfache Fußball den Erfolg auf der Zielgeraden der Saison: Hinten dicht und vorne auf das entscheidende Tor hoffen. Das funktioniert am besten mit der stärksten Achse aus Torhüter, Abwehrchef, Top-Assistent und -Stürmer.

Bielefelds Torhüter Dennis Eilhoff bleibt die große Überraschung und der große Rückhalt auf den virtuellen Fußball-Plätzen. Bei dem 26-Jährigen stand die Null zuletzt erneut am zuverlässigsten. Seine Quote von 0.3115 bedeutet, dass er in etwa jedem dritten Spiel ohne Gegentreffer bleibt.

Bollwerk Simunic

Vor Eilhoff wäre Josip Simunic das sicherste Bollwerk. Der Herthaner gewinnt die meisten OBM-Duelle aller Abwehrspezialisten. Die "Berliner Siegessäule" entscheidet 0.6853 Prozent seiner Zweikämpfe für sich - also mehr als zwei Drittel.

Wenn man diesen beiden Top-Torverhinderern den zuverlässigsten Torjäger an die Seite stellt, dann sollte das für die OBM-Entscheider die halbe Miete sein. Mario Gomez heißt der Mann in der Spitze, der Tore am sichersten garantiert. Stuttgarts Nationalstürmer kommt auf eine ganz starke Quote von 0,4432 Prozent. Bedeutet: Gomez trifft in je 100 OBM-Spielen 44 Mal.

Diego legt am besten auf

Und wer könnte Gomez am besten "füttern"? Ganz eindeutig der virtuelle Diego! Der Bremer Regisseur legt mit einer Quote von 0,4806 in fast genau jedem zweiten Spiel zu einem Treffer auf - eine überragende Bilanz. Eilhoff, Simunic, Diego, Gomez: Diese Achse verspricht die größte Effizienz im Kampf um die letzten zwölf Punkte.

Natürlich bieten sich den OBMlern Alternativen, die leistungsmäßig nicht allzu weit entfernt von der Ideal-Achse liegen. Die Torhüter Manuel Neuer (FC Schalke) und Markus Miller (Karlsruher SC) sichern die Null fast ebenso oft wie Eilhoff. Die besten Zweikämpfer hinter Simunic heißen Joris Mathijsen (HSV) und Lucio (FC Bayern).

Starke Wolfsburger Offensive

Bundesliga-Spitzenreiter Wolfsburg trumpft mit seiner starken Offensive natürlich auch im Managerspiel groß auf. Zvjezdan Misimovic assistiert hinter Diego am besten und Grafite, mit 23 Treffern der beste Bundesliga-Torjäger, folgt direkt auf Gomez. Edin Dzeko, Wolfsburgs zweiter Tor-Garant, rangiert hinter Bremens Claudio Pizarro auf Platz 4.