Bremen – Die Black-Yellow Dragons haben am 29. Spieltag ihre Titelambitionen in der 2. OBM-Liga eindrucksvoll untermauert. Mit 4:2 gewann der Spitzenreiter das Topspiel gegen Dark Secret, das jetzt bei sieben Zählern Rückstand keine Chancen mehr auf Platz eins haben sollte. Zumal es da ja auch die Schwanheimer Fohlen gibt, die ganz souverän mit 4:0 gegen Dresden gewannen und mit 61 Punkten auf Platz zwei liegen.

Die Dragons von „Hein Bollo“ starteten furios in das Topspiel und gingen durch Stefan Kießling in der 12. Minute in Führung. Doch noch vor der Pause schlug Dark Secret in Person von Kevin Volland zurück, so dass es mit einem Remis in die Halbzeit ging. Direkt nach dem Wechsel sorgte Max Kruse dann wieder für die Führung der Hausherren, die aber erneut den Ausgleich hinnehmen mussten. Erst das zweite Tor von Kießling brachte den Spitzenreiter auf die Siegerstraße und als Roberto Firmino in der 78. Minute einen Elfmeter zum 4:2 verwandelte, war der Dreier für die Dragons unter Dach und Fach.

Starke Fohlen ohne Probleme

Die Schwanheimer Fohlen ließen gegen die abgestiegenen Dresdener überhaupt keinen Zweifel aufkommen, wer diese Partie gewinnen würde. Kruse traf doppelt, zudem waren Marco Reus und Luiz Gustavo erfolgreich für den Favoriten, der zwei Zähler hinter den Dragons liegt. Nächste Woche sollte beim Schlusslicht mit spass 2007 der nächste Dreier folgen, so dass ein spannendes Saisonfinale zu erwarten ist.

Außenseiterchancen auf den Titel haben auch noch die Berliner Helden, die nach einem 3:2-Erfolg gegen Victorious Secret mit 56 Punkten auf Rang vier liegen. In der 90. Minute ließ Daniel Baier mit einem Last Minute-Tor seinen Coach „BuDDA78“ jubeln, der nächste Woche bei BVB-09-Dortmund nachlegen will. 

Oliver Mumm