Bremen – Die Schwanheimer Fohlen konnten am 21. Spieltag der 2. OBM-Liga ihre Tabellenführung auf sechs Punkte ausbauen. Bei der abstiegsgefährdeten SpVgg Hescher gab es kleinen 3:0-Erfolg für den Favoriten. Zudem konnte sich Manager "thorap" über Schützenhilfe des SV Bob freuen, die durch ein Last-Minute-Tor von Stefan Kießling mit 2:1 gegen die Black-Yellow Dragons gewannen. Durch die Niederlage ist die Elf von Coach "Hein Bollo" auf Platz drei zurückgefallen, weil das punktgleiche Dark Secret (4:0 in Dothmark) das bessere Torverhältnis aufweist. 

Im Tabellenkeller holte Schwarz-Gelb Essen zwar beim 2:2 gegen die Berliner Helden einen Punkt für die Moral, doch im Prinzip ist das Remis zu wenig, denn der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt zehn Zähler. Noch schlechter sieht es für Dynamo Dresden aus, denn der Tabellen-17. war beim 0:3 gegen Elektro-Bayer II chancenlos.

Doppelschlag stellt früh die Weichen

Kevin Volland erzielte für die klar überlegenen Fohlen gegen Hescher in der 15. Minute das Führungstor. 180 Sekunden später besorgte Kießling das 2:0 und nach dem Wechsel machte der Torjäger dann mit seinem zweiten Treffer endgültig alles klar für den Spitzenreiter. Hescher steht nach der erwarteten Niederlage auf Rang 14 und muss gegen andere Gegner die nötigen Zähler einfahren, um die Klasse zu halten. 

Im Spitzenspiel des Wochenendes hatte der SV Bob die Black-Yellow Dragons zu Gast. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit intensiv geführten Zweikämpfe. Doch auch die spielerische Komponente kam nicht zu kurz und so erzielte der feine Techniker Roberto Firmino nach einer tollen Aktion das 1:0 für die Hausherren von User "boooooooooob". Die Freude währte aber nur kurz, denn unmittelbar vor der Halbzeit konnte Kießling ausgleichen. Im zweiten Abschnitte gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch es dauerte bis zu 89. Minute, ehe Kießling seinen Leverkusener Teamkollegen Bernd Leno im Tor der Dragons zum viel umjubelten Siegtreffer überwinden konnte. Der SV Bob liegt nach diesem Last-Minute-Sieg jetzt auf Platz vier, fünf Punkte hinter den Dragons.

Dark Secret gibt sich keine Blöße

Ganz souverän war der Auftritt von Dark Secret beim FC Dothmark. Die Gäste von "Jay Lo" starteten perfekt in die Partie und führten nach Toren von Max Kruse und Kießling schnell mit 2:0. Auch danach spielte nur Secret und tat noch etwas für die Tordifferenz, die ja vielleicht am Ende der Saison nochmal wichtig werden könnte. Kießling und Kruse krönten ihre starke Vorstellung mit einem Doppelpack, so dass Dark Secret mit viel Selbstvertrauen in das kommende Heimspiel gegen die Kiez Piraten gehen kann. 

Die Piraten mussten ihrerseits den nächsten Nackenschlag hinnehmen, denn durch ein Tor von Luiz Gustavo gewann Elektro-Bayer beim abstiegsbedrohten Team von "Jari Litmanen" mit 2:1. 

Oliver Mumm