Bremen – Während der FC Bayern in der realen Bundesliga den Rückrunden-Auftakt mit 1:4 in Wolfsburg verpatzte, verloren die Schwanheimer Fohlen, ihres Zeichen Primus der 2. OBM-Liga, mit dem gleichen Resultat am 18. Spieltag gegen die abstiegsbedrohten –BC- Kiez Piraten. Trotzdem bleiben die Fohlen von User "thorap" mit 40 Punkten in der Tabelle vorn, allerdings konnten sich die Black-Yellow Dragons durch einen 3:0-Heimsieg gegen Elektro-Bayer II bis auf drei Zähler heranschieben.

Dritter ist Dark Secret mit 36 Punkten, wobei die Elf von Manager "Jay Lo" bei der 0:1-Heimpleite gegen BC- Flying Finns ebenfalls einen missglückten Start in das neue Fußball-Jahr hinlegte. Coach "Jari Litmanen", der mit seinen Kiez Piraten eine Hinrunde zum Vergessen gespielt hatte, konnte bereits in der 4. Minute die Führung seiner Elf bejubeln, als Max Kruse ein Zuspiel von Luiz Gustavo verwertete. Doch auch der Tabellenführer hatte einen gut aufgelegten Kruse in seinen Reihen und der Nationalspieler traf in Minute 24 zum 1:1.

Kießling sticht und Kruse erhöht

Jetzt schien sich das Blatt zu wenden, doch die Piraten konnten das Remis in die Pause retten. Nach dem Wechsel traten die Gäste dann frech auf und setzten immer wieder Nadelstiche in Form von gefährlichen Kontern. Einen davon nutzte Stefan Kießling zur erneuten Führung für die Piraten. Kurze Zeit später krönte Kruse dann seine tolle Vorstellung mit dem zweiten Tor des Tages und plötzliche führten die Kiez Piraten mit 3:1. Die erwartete Schlussoffensive der Fohlen blieb aus und zu allem Überfluss unterlief Ömer Toprak in der 87. Minute sogar noch ein Eigentor, so dass es am Ende 4:1 für die Gäste hieß. Die Piraten verbesserten sich durch den überraschenden Dreier auf Platz 13 und sind mit 23 Punkten absolut in Schlagdistanz zu den Nicht-Abstiegsplätzen. Für die Schwanheimer Fohlen gilt es nun, die Pleite schnell zu verarbeiten, um die Spitze in der englischen Woche behaupten zu können.

Gefahr droht hier in erster Linie von den Black-Yellow Dragons, die nach einem klaren 3:0-Erfolg im Verfolgerduell gegen Elektro-Bayer II bis auf drei Punkte an den Tabellenführer herangekommen sind. Kießling stellte mit seinem Tor die Zeichen früh auf Sieg für die Hausherren, die von "Hein Bollo" trainiert werden. In der zweiten Halbzeit war es dann Kruse vorbehalten, mit einem Doppelschlag für die Entscheidung in dieser Partier zu sorgen, die man aufgrund der Tabellenkonstellation im Vorfeld sicherlich deutlich ausgeglichener erwartet hatte.

Lebenszeichen von Dresden

Bayer hat damit vorerst den Anschluss verloren, gleiches gilt auch für Dark Secret, das beim 0:1 gegen die –BC- Flying Finns patzte. Kießling markierte das Siegtor für die Gäste von Manager "Sami Hyypiä", der sich mit seiner Elf derzeit auf Platz elf widerfindet.

Im Kampf um den Klassenerhalt hat sich –BC- Dynamo Dresden am 18. Spieltag mit einem umkämpften 2:1-Sieg gegen den direkten Konkurrenten FC Dobby Amateure zurückgemeldet. Dabei sah alles nach einem Remis aus, ehe Aaron Hunt in der 90. Minute seinen Coach "Hufi Hufeisen" erlöste und doch noch für den so dringend benötigten Dreier sorgte. Dresden hat jetzt 17 Punkte auf dem Konto, die Amateure stehen mit 24 Zählern auf Platz zwölf, der gerade noch so die Rettung bedeuten würde. Allerdings ballen sich die Teams um diesen Rang, denn mit Ausnahme von mit spass 2007 kämpft die halbe Liga gegen den Abstieg, was eine extrem spannende Rückrunde verspricht. 

Oliver Mumm