Bremen – Mit einem 3:1-Auswärtssieg beim 1. FC Begedenik hat Kiwi Waitangi am 22. Spieltags die Tabellenführung in der 1. OBM-Liga verteidigt. Matchwinner für die Elf von Manager „Rangatira“ war dabei Kevin Volland, der zwei Tore beisteuerte. Mit 40 Punkten liegt Waitangi weiterhin einen Zähler vor planschmaus, dass das Spitzenspiel beim -BC- Beast from East mit 2:0 gewann. Für die Hausherren ging es nach der nächsten Pleite in der Tabelle runter von vier auf neun.

Neuer Tabellendritter ist SZ Birkeshöh, das sich beim 4:0-Erfolg gegen Schlusslicht -BC- magic-dance schadlos hielt und zudem noch etwas für das Torverhältnis tat. Für die Gäste von User "DJ Matze II" sieht es dagegen immer düsterer aus, denn da der FC Tyskie mit 4:1 bei Cuba Libre gewann, ist der Relegationsplatz jetzt schon acht Punkte entfernt für magic-dance. Auch die -BC- Red Sox steuern dem Abstieg entgegen, denn an diesem Wochenende gab es wieder eine bittere 0:1-Niederlage bei den Teuto Stars, die sich ihrerseits auf Rang 13 verbessern konnten.

Gelb-Rot für Kießling in der Anfangsphase

In der 15. Minute sah Begedeniks Stefan Kießling die Gelb-Rote Karte, was Kiwi Waitangi natürlich in die Karten spielte. Die zahlenmäßige Überlegenheit nutzte der überragende Volland mit einem Doppelpack, so dass es mit 2:0 für die Gäste in die Pause ging. Zwar konnten die Hausherren von Online-Gamer "The Bege" im zweiten Durchgang in Person von Volland verkürzen, doch in der 89. Minute machte Max Kruse den Auswärtssieg für den Favoriten perfekt.

Das Topspiel zwischen dem Beast from East und planschmaus entschied ebenfalls ein Stürmer mit einem Doppelpack. Hier war es Stefan Kießling, der mit seinen Toren in Minute 13 und 18 den 2:0-Sieg für die Gäste herausschoss, mit dem planschmaus auf Tuchfühlung bleibt. Dagegen ist das Beast nach der vierten Pleite in Folge bis auf Rang neun durchgereicht worden und scheint sich damit aus dem Kampf um die Meisterschaft verabschiedet zu haben.

Souveräner Sieg dank Offensivquartett

Anders sieht für Birkeshöh aus, das sich gegen magic-dance souverän mit 4:0 durchsetzt und jetzt 37 Punkte auf dem Konto hat. Mit Kießling, Kruse, Volland und dem eingewechselten Robert Lewandowski traf zudem die ganze Offensivreihe von Manager „Pils Bier“, der seine Mannschaft jetzt gezielt auf das anstehende Spitzenspiel bei planschmaus vorbereiten wird.

Im Kampf um den Klassenerhalt gelang dem FC Tyskie an diesem Wochenende ein ganz wichtiger Sieg. Mit 4:1 gewann die Elf von "Der Pole" bei -BC- Cuba Libre und setzte sich mit dem Dreier von den Abstiegsrängen ab. Dabei konnten sich die Gäste auf die Kicker des FC Bayern verlassen, denn mit Franck Ribery (2), Bastian Schweinsteiger und Lewandowski trafen gleich drei Spieler des Rekordmeisters. Cuba-Libre muss als 14. Den Blick auch wieder nach unten richten, gleiches gilt für die Schrumpfgermanen, die nach dem 1:1 gegen das Team Hoeness mit 26 Zählern auf Platz 15 liegen. 

Oliver Mumm