Bremen – Was für ein spektakuläres Ende der englischen Woche in der 1. OBM-Liga. Mit Tabellenführer Kiwi Waitangi (1:3 bei ALBICELESTE) und Verfolger -BC- Beast from East (1:3 bei den Schrumpfgermanen) verlieren die beiden Spitzenmannschaften ihre Partien am 20. Spieltag, so dass sich die Spitzengruppe ganz eng zusammengeschoben hat.

Dank der besten Tordifferenz bleibt Waitangi zwar weiter vorn, doch der Unterschied zwischen Platz eins und Platz acht (Team Hoeness mit 31 Zähler) beträgt läppische drei Punkte. Im Tabellenkeller holte -BC- magic-dance mit 2:2 bei den Teuto Stars immerhin den ersten Zähler der Rückrunde, läuft der Musik aber weiter hinterher. Bis auf den rettenden Platz 15 sind es jetzt schon stolze zehn Punkte für die Elf von User "DJ Matze II".

Firminos Tor ist zu wenig

Max Kruse besorgte das 1:0 für ALBICELESTE gegen Kiwi Waitangi, das in der ersten Halbzeit gar nicht stattfand. Erst nach dem Wechsel kam den Tabellenführer besser in die Partie und erzielte durch Roberto Firmino in der 70. Minute den 1:1-Ausgleich. Doch die Hausherren um Manager "Oscar Lipperhouse" erhöhten in der Schlussphase noch einmal die Schlagzahl und gingen durch den zweiten Treffer von Kruse wieder in Führung. Als die Gäste dann alles nach vorne warfen, erzielte Kevin Volland in der 90. Minute den 3:1-Endstand. Durch diesen Heimsieg hat sich ALBICELESTE mit 33 Punkten auf Rang fünf vorgeschoben und ist nach drei Dreiern in Folge damit ganz dicht an Waitangi herangerückt.

Mit dem -BC- Beast from East musste auch die zweite Spitzenmannschaft an diesem Wochenende Federn lassen und verlor auswärts bei den Schrumpfgermanen ebenfalls mit 1:3. Stefan Kießling mit einem Doppelpack und Kruse machten den Heimerfolg für die die Elf von User "hucky1" perfekt, der sich bei 24 Zählern und Platz 14 nach wie vor nach unten orientieren muss, so dass überraschende Dreier umso wertvoller sind.

Das Beast von Manager "-Franky-" ist nach der zweiten Pleite in Folge auf Platz drei zurückgefallen, denn das punktgleiche SZ Birkeshöh verfügt über das bessere Torverhältnis. Einmal mehr sorgte Torjäger Kießling für die nötigen Treffer, um den 2:1-Erfolg gegen das abstiegsbedrohte FC Tyskie sicherzustellen. Birkeshöhs-Coach „Pils Bier“ geht damit also mit viel Selbstvertrauen in das Topspiel der kommende Woche, wenn man bei Kiwi Waitangi antreten muss.

Luiz Gustavo verhindert Sieg von magic-dance

Kießling und Kruse waren die Matchwinner für planschmaus im Verfolgerduell bei Dragons Cologne. Das Sturm-Duo traf jeweils doppelt zum deutlichen 4:1-Erfolg für die Gäste, die mit 33 Punkten auf Platz vier liegen. Die Dragons sind auf Rang fünf zurückgefallen und müssen am kommenden Woche die unangenehme Hürde magic-dance meistern. Auf dem Papier zwar eine klare Sache, denn schließlich geht es zum Schlusslicht der Liga, aber die Elf von "DJ Matze II" hat sich noch längst nicht aufgegeben.

Das beweist das 2:2 im Duell mit den Teuto Stars, wobei für magic-dance hier sogar mehr möglich gewesen wäre. Dank zweier Treffer von Kießling führten die Gäste zur Pause mit 2:0, doch im zweiten Abschnitt schlugen die Teuto Stars zurück. Ein Doppelschlag von Luiz Gustavo innerhalb von 180 Sekunden sorgte letztendlich für den 2:2-Endstand. Es war übrigens das einzige Remis des Tages in der 1. OBM-Liga,  die sich in der Breite so ausgeglichen wie seit Jahren nicht mehr präsentiert. 

Oliver Mumm