Bremen – Das war ein kurzes Vergnügen für Rhein Fire Mainz an der Tabellenspitze der 1. OBM-Liga, denn die Elf von „Manfred 01“ verlor gegen Dragons Cologne deutlich mit 1:4. Diese Steilvorlage nutzte das -BC- Beast from East, um sich mit einem 3:1-Erfolg beim FC Tyskie wieder den Platz an der Sonne zu sichern. Im Tabellenkeller gab der 1.FC Begedenik durch einen 2:1-Sieg bei den Red Sox die Rote Laterne ab, die jetzt -BC- Cuba Libre nach einer 0:3-Schlappe bei planschmaus innehat.

Das Beast from East von Manager „-Franky-„ ging in der 18. Minute durch Luiz Gustavo in Führung, doch Tyskie antwortete kurz vor der Pause in Person von Kevin Volland. Nach dem Wechsel drängten die Gäste auf die erneute Führung und wurde nach einer guten Stunde durch Max Kruse belohnt. Und nur fünf Minuten später machte der eingewechselte Pierre-Michel Lasogga den Dreier für den neuen Tabellenführer perfekt, der das Ranking mit 16 Zählern anführt.

Dragons schnüren zweifachen Doppelpack

Die Dragons aus Cologne fegten in der ersten Hälfte förmlich über Rhein Fire Mainz hinweg und legten durch Volland (2) und Stefan Kießling drei Tore vor. Zwar keimte nach dem Anschlusstreffer von Mario Götze kurzzeitig nochmal Hoffnung bei „Manfred 01“ durch, doch die wurde jäh zerstört, denn Kießling machte in der 52. Minute seinen Doppelpack perfekt. Die Dragons sprangen durch den Erfolg mit 13 Zählern auf Rang drei, Mainz hat 14 Punkte auf dem Konto.

Das einzige Remis des 7. Spieltags gab es im Duell zwischen Angels Berlin und -BC- Teuto Stars, die sich nach 90 ausgeglichenen Minuten leistungsgerecht mit 1:1 trennten. Kruse brachte die Hausherren von Online-Gamer „wildcars 3“, doch Kießling glich für die Gäste um „Paschu“ noch vor der Halbzeit aus.

Huntelaar kommt, sieht und trifft

Die Begegnung der beiden schlecht gestarteten Mannschaften -BC- Red Sox und 1. FC Begedenik begann mit einem Paukenschlag, denn in der 5. Minute erzielte Thomas Müller das 1:0 für den Aufsteiger.  Kießling glich aus und in der zweiten Hälfte hatte Gäste-Coach „The Bege“ ein goldenes Händchen, denn er wechselte mit Klaas-Jan Huntelaar den Sieg ein. Sieben Minuten nachdem der „Hunter“ auf das Feld gekommen war, schlug er eiskalt zu und machte den zweiten Saisonsieg für Begedenik perfekt. Belohnung ist der Sprung auf Platz 15, während die Sox auf Rang 17 abgerutscht sind.

Noch schlechter sieht es für -BC- Cuba Libre aus, denn das Team von „Freak No.2“ war beim 0:3 gegen planschmaus chancenlos. Philipp Lahm und Kießling per Doppelpack sorgten für einen klaren Erfolg der Hausherren um „minips“, die sich mit sieben Zählern auf Platz 14 verbessern konnten.

Oliver Mumm