Bremen - Trotz der zweiten Niederlage in Folge bleibt das –BC- Beast from East noch Tabellenführer in der 1. OBM-Liga. Allerdings ist der Vorsprung für die Mannschaft von User „-Franky-„ nach dem 1:2 bei den abstiegsgefährdeten Angels aus Berlin bis auf einen Punkt geschrumpft. Für „wildcars 3“ war der Sieg gegen den Favoriten dagegen ein echter Befreiungsschlag, der mit dem Sprung auf Platz 14 belohnt wurde.

Hinter dem Beast folgt mit Kiwi Waitangi (2:0-Erfolg in Mainz) und –BC- Teuto Stars (2:0 Sieg gegen die Schrumpfgermanen) ein Duo, das jeweils 24 Zähler auf dem Konto hat. Am Tabellenende gewann –BC- Cuba Libre das direkte Duell bei den Red Sox mit 4:1, so dass beide Mannschaften die Plätze getauscht haben und die Rote Laterne jetzt bei den Sox von Manager „iA CFG“  angekommen ist.

Der Mann für die wichtigen Tore schlägt zu

In einer ausgeglichenen Partie besorgte Raffael per Elfmeter die Führung für die Angels, doch nur drei Minuten später konterte Beast from East in Person von Max Kruse. Auch im zweiten Durchgang blieb es ein umkämpftes Duell, das letztlich durch den Mann für die wichtigen Tore entschieden wurde – Mario Götze schoss das 2:1 für die Berliner und sorgte damit für grenzenlosen Jubel bei seinem Coach „wildcars 3“, der durch den Heimsieg erst einmal die Abstiegsränge verlassen konnte. Das Beast kassierte dagegen die zweite Pleite in Folge und muss dringend die Trendwende schaffen, denn sonst dürfte die Tabellenführung am kommenden Wochenende wohl weg sein.

Denn nur einen Zähler hinter dem Spitzenreiter lauert mit Kiwi Waitangi und den Teuto Stars ein Duo, das seine gute Form in Runde 13 unter Beweis stellte. Waitangi von Online-Gamer „Rangtira“ siegte durch Treffer von Kevin Volland und Robert Lewandowski mit 2:0 in Mainz und die Teuto Stars setzten sich dank eines Volland-Doppelpacks ebenfalls mit 2:0 gegen die Schrumpfgermanen durch.

Cuba Libre siegt im Krisenduell

Nach dem 0:5 Rhein Fire Mainz am vergangenen Wochenende musste das Team Hoeness am 13. Spieltag die nächste Klatsche einstecken. Mit 0:4 verlor die völlig indisponierte Elf Coach „R.+ P.Guardiola“ beim FC Gdansk und rutschte damit auf Platz fünf ab. Gdansk, das von „chris30“ trainiert wird, hatte leichtes Spiel und kam durch Tore von Kießling (2), Aaron Hunt und Kruse auch zu einem in dieser Höhe völlig verdienten Heimsieg.

Wenn der Letzte beim Vorletzten antritt, dann ist kein fußballerischer Leckerbissen zu erwarten, sondern Kampf um jeden Zentimeter Rasen. Doch diesen Biss zeigten nur die Gäste vom –BC- Cuba Libre, die das Duell bei den Red Sox eindrucksvoll mit 4:1 für sich entschieden. Zwar gingen die Hausherren durch Kießling in Führung, doch danach spielte nur noch Cuba Libre. Noch vor der Pause drehten Volland und Lewandowski das Match und in der zweiten Halbzeit legten erneut der starke Lewandowski und Pierre-Michel Lasogga für Cuba nach, so dass Manager „Freak No.2“ endlich den so wichtigen dritten Dreier der Saison feiern konnte.

Während die Sox mit elf Punkten jetzt Letzter sind, hat Libre als Tabellen-17. Nun 13 Zähler auf dem Konto. Exakt so viele wie -BC- magic-dance und der FC Tyskie, die an diesem Wochenende auch sieglos blieben. Hunt rettete magic-dance mit seinem Tor in der 77. Minute aber immerhin ein 2:2 gegen planschmaus. 

Oliver Mumm