Bei einem Gala-Abend der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Donnerstagabend in Shanghai waren hochkarätige Gäste anwesend: Der deutsche Botschafter in China flog extra aus Peking ein, Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann begrüßte die Gäste auf Chinesisch, Bundestrainer Joachim Löw kam mit seiner Mannschaft - und die DFL hatte kurz zuvor die Kooperation mit Chinas größtem TV-Sender CCTV offiziell um drei Jahre verlängert.

DFL und DFB nutzten bei dem Empfang, der unter dem Motto "zwei Nationen - eine Leidenschaft" stand, die Möglichkeit, die Bundesliga und den deutschen Profifußball zu präsentieren. Selbst der Botschafter in China, Michael Schäfer, unterstützte die Bemühungen persönlich.

DFB-Elf gibt sich die Ehre

Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball sowie Löw und seine Nationalspieler, die sich am Abend vor dem Länderspiel am Freitag (14.00 Uhr MESZ/live in der ARD) in Shanghai gegen China rund eine Stunde die Ehre gaben, lobten die Chinesen für ihre große Gastfreundschaft.

Um den Chinesen noch mehr Appetit auf den deutschen Fußball zu machen, wurden per Video die Höhepunkte der deutschen Fußball-Historie gezeigt. Zudem grüßte Franz Beckenbauer die Anwesenden mit einer Videobotschaft.