Frankfurt - Rainer Adrion bleibt Trainer der U 21-Nationalmannschaft. Der 57 Jahre alte Fußball-Lehrer unterzeichnete am heutigen Freitag in Frankfurt einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2013.

Rainer Adrion sagt: "Ich freue mich über das Vertrauen des DFB und auf die weitere Zusammenarbeit. Wir haben im vergangenen Jahr eine neue U 21 aufgebaut, die in den ersten Spielen erfrischenden Fußball gespielt und gute Ergebnisse erzielt hat."

Klare Zielsetzung

Zu seinen Zielen erläutert der DFB-Trainer: "Mit Mario Götze, Lewis Holtby und André Schürrle haben bereits drei Spieler aus unserem aktuellen Aufgebot in der Nationalmannschaft debütiert. Die Entwicklung dieser Talente fortzusetzen und mit diesem Team die Teilnahme an der Europameisterschaft 2013 in Israel zu schaffen, sind meine klaren Ziele." Bereits am nächsten Donnerstag, 3. Februar 2011, reist Adrion zur Auslosung für die neue EM-Qualifikation in die UEFA-Zentrale nach Nyon.

DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach erklärt: "Wichtig aus Sicht des Präsidiums und unseres Präsidenten Dr. Theo Zwanziger ist, dass der Bundestrainer und der Sportdirektor eine gemeinsame Entscheidung getroffen haben. Nach der unglücklich verlaufenen Qualifikation der vergangenen Saison sind wir nun absolut zuversichtlich, dass Rainer Adrion mit dem aktuellen U 21-Jahrgang positive Akzente setzen wird."

Sammer: "Werde meinen Teil dazu beitragen"

Bundestrainer Joachim Löw ergänzt: "Ich freue mich, dass wir eine einvernehmliche Lösung in dieser Personalfrage gefunden haben."

Sportdirektor Matthias Sammer erläutert: "Unsere Arbeit beim DFB ist darauf ausgerichtet, mit allen U-Mannschaften, folglich auch mit der U 21, die bestmöglichen Ergebnisse im Sinne des Verbandes und der Nationalmannschaft zu erzielen. Dabei stehen immer die inhaltlichen Aspekte im Mittelpunkt. Im Austausch mit Bundestrainer Joachim Löw und Rainer Adrion werde ich meinen Teil dazu beitragen, die gesteckten Ziele zu erreichen."