Frankfurt/Main - Das DFB-Sportgericht hat Antonio Rüdiger "wegen seiner Tätlichkeit gegen den Gegner in einem leichteren Fall nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung" für drei Spiele gesperrt.

Die Rote Karte, die sich der VfB Innenverteidiger im Disput mit Rafael van der Vaart am Sonntag in der Partie beim Hamburger SV einhandelte, verhindert somit einen Einsatz bis zur Bundesligapartie gegen Borussia Mönchengladbach am 22. November, in der Mercedes-Benz Arena.