Zusammenfassung

  • Clubs aus der Bundesliga und 2. Bundesliga im Pokal-Einsatz

  • Übersicht über Ausfälle, Aufstellungen und Schiedsrichter

  • Fortuna Düsseldorf will Borussia Mönchengladbach ärgern

Köln - Zwölf Clubs aus der Bundesliga und der 2. Bundesliga kämpfen an diesem Dienstag im DFB-Pokal-Wettbewerb ums Weiterkommen. bundesliga.de versorgt Euch mit allen Informationen zu den Spielen.

1. FC MAGDEBURG - BORUSSIA DORTMUND

Borussia Dortmund muss beim Drittligisten weiter auf Ömer Toprak verzichten, er wird nach einer Oberschenkelzerrung nicht rechtzeitig fit. Außerdem fehlt Pierre-Emerick Aubameyang mit muskulären Problemen. Darüber hinaus erhält Mario Götze von Peter Bosz eine Pause und ist nicht mit in Magdeburg. Abwehrchef Sokratis hingegen ist nach abgesessener Sperre hingegen wieder dabei. Raphael Guerreiro ist zum ersten Mal in dieser Saison wieder im Kader. Auch Kapitän Marcel Schmelzer ist wieder dabei. Für Mahmoud Dahoud und André Schürrle kommt das Spiel in Magdeburg hingegen zu früh.

So könnte Dortmund spielen: Bürki - Toljan, Sokratis, Bartra, Schmelzer - Sahin - Dahoud, Kagawa - Sancho, Yarmolenko, Philipp

Schiedsrichter: Daniel Siebert (SR), Lasse Koslowski (SR-A.1), Jan Seidel (SR-A.2), Christof Günsch (4.O.)

SV WEHEN WIESBADEN - FC SCHALKE 04

Personell wird sich auf Schalker Seite gegenüber dem 2:0 gegen Mainz nicht viel verändern. Matija Nastasic (Knochenödem) und Pablo Insua (Rippenfellentzündung) fehlen weiterhin.

So könnte Schalke spielen: Fährmann - Stambouli, Naldo, Kehrer - Schöpf, McKennie, Meyer, Oczipka - Harit, Konoplyanka - Embolo

Schiedsrichter: Sven Jablonski (SR), Holger Henschel (SR-A.1), Thomas Gorniak (SR-A.2), Tobias Reichel (4.O.)

Video: Pablo de Blasis verkörpert Mainzer Siegeswille

FORTUNA DÜSSELDORF - BORUSSIA M'GLADBACH

Die Fortuna muss auf vier Akteure verzichten: Für Michael Rensing und Gökhan Gül käme ein Einsatz noch zu früh. Gesperrt fehlen außerdem die Abwehrspieler Lukas Schmitz und Kaan Ayhan. Auch sechs Borussen fehlen verletzungsbedingt: Strobl, Bénes, Bobadilla, Drmic, Villalba und Doucouré. Christoph Kramer ist fraglich.

So könnte Düsseldorf spielen: Wolf - Bormuth, Hoffmann, Gießelmann - Zimmer, Schauerte - Sobottka - Fink, Neuhaus - Raman, Hennings

So könnte Mönchengladbach spielen: Sommer - Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt - Jantschke, Zakaria - Traoré, Grifo - Stindl, Raffael

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (SR), Guido Kleve (SR-A.1), Markus Sinn (SR-A.2), Benedikt Kempkes (4.O.)

BAYER LEVERKUSEN - 1. FC UNION BERLIN

Kevin Volland hat am vergangenen Samstag einen Schlag auf den Fuß bekommen und wird fehlen. Auch Jonathan Tah ist leicht angeschlagen. Berlins Atsuto Uchida wird nicht dabei sein, ebenso wenig Kenny Prince Redondo. Dagegen könnte der am Wochenende noch angeschlagene Kristian Pedersen wieder in die Startelf von Union zurückkehren.

So könnte Leverkusen spielen: Leno - Henrichs, Tah, S. Bender, Wendell - Baumgartlinger, Aranguiz - Bailey, Brandt - Havertz, Alario

So könnte Berlin spielen: Mesenhöler - Trimmel, Leistner, Schönheim, Pedersen - Kreilach, Prömel - Skrzybski, Hartel, Hedlund - Polter

Schiedsrichter: Frank Willenborg (SR), Jan-Neitzel-Petersen (SR-A.1), Tim Skorczyk (SR-A.2), Thorben Siewer (4.O.)

© gettyimages / Alexander Scheuber

1. FSV MAINZ 05 - HOLSTEIN KIEL

Bei den Gastgebern fehlen Niko Bungert, Alexander Hack, Leon Balogun sowie Gaetan Bussmann, der zwar ins Teamtraining zurückgekehrt ist, aber noch keine Option für den 18er Kader darstellt. Bei Kiel fällt Lukas Kruse (grippaler Infekt) aus. Hinter dem Einsatz von Dominik Schmidt (Handgelenk und Fuß geschwollen), Rafael Czichos (Wadenprobleme), Kenneth Kronholm (Knieprobleme) und Dominic Peitz (Infekt, Schmerzen im Sprunggelenk) stehen Fragezeichen.

So könnte Mainz spielen: Adler - Donati, Bell, Diallo, Brosinski - Gbamin, Latza - Öztunali, Maxim, Fischer - Muto

So könnte Kiel spielen: Kronholm - Heidinger, Schmidt, Czichos, van den Bergh - Peitz - Schindler, Mühling, Drexler, Lewerenz - Ducksch

Schiedsrichter: Daniel Schlager (SR), Christian Bandurski (SR-A.1), Jonas Weickenmeier (SR-A.2), Florian Badstübner (4.O.)

1. FC SCHWEINFURT - EINTRACHT FRANKFURT

Niko Kovac wird auf große personelle Experimente verzichten. "Wir werden nicht auf elf Positionen rotieren. Wir werden ganz genau schauen, wer fit ist. Wir nehmen das Spiel sehr ernst", sagt der Eintracht-Trainer. David Abraham sitzt nach seinem Platzverweis in der 1. Runde noch eine Sperre (zwei Spiele) ab. Timothy Chandler hat einen Außenmeniskusriss.

So könnte Frankfurt spielen: Hradecky - Salcedo, Russ, Falette, Tawatha - de Guzman, Medojevic - Wolf, Barkok, Blum - Jovic

Schiedsrichter: Arne Aarnink (SR), Eric Müller (SR-A.1), Andreas Steffens (SR-A.2), Marcel Göpferich (4.O.)

Video: Positiv verrückter Boateng

SC PADERBORN - VFL BOCHUM

Beim VfL Bochum fehlen Timo Perthel (Reha), Tim Hoogland (Aufbautraining) und Vitaly Janelt (Leistenprobleme).

So könnte Bochum spielen: Riemann - Gyamerah, Fabian, Bastians, Danilo - Celozzi - Eisfeld, Stöger, Hemmerich - Hinterseer, Kruse.

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (SR), Mike Pickel (SR-A.1), Dominik Jolk (SR-A.2), Sven Waschitzki (4.O.)

SPVGG GREUTHER FÜRTH - FC INGOLSTADT

Fürth plagen erhebliche Personalsorgen. Manuel Torres und Daniel Steininger haben muskuläre Probleme, Roberto Hilbert leidet unter Oberschenkelbeschwerden und Patrick Sontheimer hat eine Rippenverletzung. Anders Ingolstadt: Beim FCI sind alle fit.

So könnte Fürth spielen: Burchert - Maloca, Cligiuri, Magyar - Hilbert, Aycicek, Gjasula, Wittek - Raum, Dursun, Narey

So könnte Ingolstadt spielen: Knaller - Levels, Bregerie, Wahl, Otiavio - Cohen - Christiansen, Morales - Kittel, Gaus - Kutschke

Schiedsrichter: Harm Osmers (SR), Henrik Bramlage (SR-A.1), Vlatcheslav Paltchikov (SR-A.2), Tobias Fritsch (4.O.)