Zusammenfassung

  • Leipzig trifft auf Hoffenheim, Gladbach empfängt Leverkusen.
  • Die Bayern bekommen es mit Viertligist Rödinghausen zu tun.
  • Der BVB tritt gegen den ungeschlagenen Zweitligisten Union Berlin an.

Köln - 16 Bundesliga-Teams und zehn Mannschaften aus der 2. Bundesliga kämpfen am Dienstag und Mittwoch in der 2. Runde des DFB-Pokals um das Weiterkommen. Dabei kommt es zu vier direkten Bundesliga-Duellen. Hier sind die Höhepunkte der Runde:

>>> Jetzt beim offiziellen Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen! 

>>> Verfolge alle News und das Spielgeschehen der 2. Runde im Liveblog

Die Bundesliga-Duelle

Hannover 96 - VfL Wolfsburg (Dienstag, 18:30 Uhr)

Hannover 96 empfängt den VfL Wolfsburg zum Niedersachsen-Duell. In der Bundesliga haben die Wölfe bisher doppelt so viele Punkte geholt (zwölf) wie die 96er (sechs). Doch für den Pokal hat das keine Aussagekraft. Das weiß auch Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia: "Kleinigkeiten werden den Sieger ausmachen. Da hat es keinen Einfluss darauf, was in den letzten oder in den kommenden Wochen in der Bundesliga passiert ist oder passiert. Ich sehe keinen Favoriten in dieser Partie."

FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05 (Dienstag, 20:45 Uhr)

In der Bundesliga kam es in dieser Saison schon zum Aufeinandertreffen von FC Augsburg und 1. FSV Mainz 05. Der FCA gab das Spiel in Mainz am 3. Spieltag spät noch aus der Hand. Nachdem Dong-Won Ji Augsburg in Führung geschossen hatte (82.), drehten Anthony Ujah (87.) und Alexandru Maxim (90.) die Partie um. FCA-Trainer Manuel Baum erklärt: "Wir schauen, was wir im Vergleich zum letzten Spiel gegen Mainz besser machen können, um eine Runde weiter zu kommen."

RB Leipzig - TSG Hoffenheim (Mittwoch, 20:45 Uhr)

In der kommenden Bundesliga-Saison wird Julian Nagelsmann RB Leipzig trainieren. Jetzt trifft er aber mit der TSG Hoffenheim auf seinen zukünftigen Club. Auch dieses Spiel gab es schon in der laufenden Bundesliga-Saison. Am 6. Spieltag siegte Leipzig durch einen Doppelpack von Yussuf Poulsen mit 2:1 in Hoffenheim. Andrej Kramaric hatte für die TSG den Anschlusstreffer erzielt. Kann Nagelsmann diesmal mit seiner Mannschaft die Oberhand behalten?

Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen (Mittwoch, 20:45 Uhr)

Borussia Mönchengladbach konnte am 1. Spieltag mit 2:0 gegen Bayer 04 Leverkusen gewinnen (Jonas Hofmann und Fabian Johnson trafen), doch in die Partie am Mittwoch gegen die Mannschaften mit anderen Voraussetzungen. Die Werkself schoss sich beim 6:2 in Bremen gerade erst den Frust von der Seele, während der Gladbacher Lauf durch eine 1:3-Niederlage in Freiburg endete.

Video: Heißer Herbst in der Bundesliga

Weitere Highlights

SV Rödinghausen - FC Bayern München (Dienstag, 20:45 Uhr)

Der FC Bayern München ist wieder in der Spur. Der amtierende deutsche Meister hat zuletzt drei Pflichtspielsiege in Folge eingefahren. Am Dienstagabend soll natürlich der vierte folgen. Dazu muss der Regionalligist SV Rödinghausen aus dem Weg geräumt werden. Die Mannschaft aus dem Nordosten von Nordrhein-Westfalen ist Tabellenfünfter der Regionalliga West und empfängt den FCB im Stadion des VfL Osnabrück. Bayern-Trainer Niko Kovac betont: "Es wird wichtig sein, dass wir den Ball schnell laufen lassen und den Druck hochhalten, damit wir dem Gegner keine Chance lassen."

1. FC Köln - FC Schalke 04 (Mittwoch, 18:30 Uhr)

Das Duell des 1. FC Köln mit dem FC Schalke 04 gab es schon im Pokalwettbewerb des vergangenen Jahres, damals im Achtelfinale. Im Dezember 2017 setzten sich die Königsblauen knapp mit 1:0 durch. Köln geht als Zweitliga-Tabellenführer diesmal mit Selbstbewusstsein in das Duell mit den Schalkern, die in der Bundesliga bisher nur sieben Punkte sammeln konnten.

Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin (Mittwoch, 18:30 Uhr)

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund hat in dieser Saison noch kein Pflichtspiel verloren. Für den 1. FC Union Berlin - Tabellendritter der 2. Bundesliga - gilt das allerdings auch. Den BVB erwartet also eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre sollte gewarnt sein, schließlich überstand sie schon die erste Runde gegen einen Zweitligisten erst in der Verlängerung. Späte Tore von Axel Witsel und Marco Reus sicherten das Weiterkommen bei der SpVgg Greuther Fürth.

Info: bundesliga.de berichtet über alle Partien der 2. Runde im Liveblog.

Video: BVB-Juwel Sancho in der Taktik-Analyse

Die 2. Pokalrunde im Überblick

Dienstag, 30. Oktober, 18:30 Uhr:

BSG Chemie Leipzig - SC Paderborn

SSV Ulm - Fortuna Düsseldorf

Hannover 96 - VfL Wolfsburg

SV Darmstadt 98 - Hertha BSC

Dienstag, 30. Oktober, 20:45 Uhr:

SV Wehen Wiesbaden - Hamburger SV

SV Rödinghausen - FC Bayern München

1. FC Heidenheim - SV Sandhausen

FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05

Mittwoch, 31. Oktober, 18:30 Uhr:

FC Hansa Rostock - 1. FC Nürnberg

SC Weiche Flensburg - SV Werder Bremen

1. FC Köln - FC Schalke 04

Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin

Mittwoch, 31. Oktober, 20:45 Uhr:

Holstein Kiel - SC Freiburg

DSC Arminia Bielefeld - MSV Duisburg

RB Leipzig - TSG Hoffenheim

Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen