Nürnberg/Köln - Jonas Hector sitzt bei der Länderspiel-Premiere der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Gibraltar zunächst auf der Bank . Der Kölner Linksverteidiger wird im EM-Qualifikationsspiel am Freitag (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker) in Nürnberg gegen das erst seit 2013 zum Europa-Verband UEFA gehörende Team vom Affenfelsen nicht von Beginn an auflaufen.

Bundestrainer Joachim Löw setzt also auf eine Dreierkette aus Shkodran Mustafi, Jerome Boateng und Erik Durm. Davor kommt wie erwartet die "königliche" Doppelsechs mit Sami Khedira und Toni Kroos zum Einsatz.

Auf den offensiven Außen spielen der Leverkusener Karim Bellarabi rechts und Podolski links. Zentral offensiv stellt Löw Mario Götze auf, davor sind mit Thomas Müller und Max Kruse zwei Stürmer im Einsatz.

Reus und Draxler fehlen verletzt

Besonders auf dem Prüfstand steht Podolski, der seit dem Vorrunden-Spiel gegen die USA bei der WM nicht mehr in der Startelf der Nationalelf stand und auch bei seinem Verein FC Arsenal nur noch Reservist ist. Löw hat den Einsatz des 120-maligen Nationalspielers nach den Verletzungen von Marco Reus, André Schürrle und Julian Draxler bereits angekündigt.