Astana - Deutschlands nächster Gruppengegner Aserbaidschan hat in der Qualifikation zur EM 2012 eine unerwartete Niederlage hinnehmen müssen.

Die vom ehemaligen Bundestrainer Berti Vogts betreute Mannschaft verlor in Astana beim zuvor noch tor- und punktlosen Nationalteam aus Kasachstan mit 1:2 (0:0) und muss nun wieder um den vorletzten Tabellenplatz in der Gruppe A bangen.

Stürmer Sergej Gridin war mit seinem Doppelpack (57. und 68.) maßgeblich an den ersten Toren und Punkten der Kasachen im sechsten EM-Qualifikationsspiel beteiligt.

Joker-Tor ist zu wenig

Für Aserbaidschan, das am 12. Oktober vergangenen Jahres noch mit einem 1:0-Sensationssieg gegen die Türkei für Aufsehen gesorgt hatte, traf Wugar Nadirow zwei Minuten nach seiner Einwechslung lediglich zum zwischenzeitlichen 1: 1-Ausgleich (63.).

Am kommenden Dienstag tritt die deutsche Nationalmannschaft in Baku zum Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan an.