Bremen - Bald geht es wieder los! Sowohl die Bundesliga-Saison als auch die neue Spielzeit des Offiziellen Bundesliga Managers (OBM) steht in den Startlöchern. Nun geht es wie jedes Jahr in der Saisonvorbereitung darum, einen möglichst schlagkräftigen Kader auf die Beine zu stellen.

Neben erfahrenen Spielern, die meist das Rückrad einer jeden Mannschaft stellen, versuchen die Verantwortlichen der echten Vereine und im OBM natürlich auch junge, talentierte und gleichzeitig günstige Fußballer ins Team zu integrieren.

Talent zum Shootingstar

Am größten ist dann die Freude, wenn man in der Saison bewundern kann, wie sich das für kleines Geld gekaufte Talent zum Shootingstar der Liga mausert. Im Folgenden einige (Geheim-)Tipps, welche jungen Spieler den Kader für wenig Geld bereichern könnten.

Als Marc-Andre ter Stegen am 10. April ausgerechnet im Derby gegen den 1. FC Köln sein Bundesliga-Debüt im Kasten von Borussia Mönchengladbach gab, hätte der Druck wohl kaum größer sein können: Man schrieb immerhin schon den 29. Spieltag - und der VfL war als abgeschlagenes Schlusslicht zum Siegen verdammt.

ter Stegen mit überragender Bilanz

Trotzdem schenkte Trainer Lucien Favre seinem "Rohdiamanten" das Vertrauen, machte den erst 19-Jährigen zur neuen Nummer eins der "Fohlen" - und wurde nicht enttäuscht: Im Duell mit den Domstädtern siegte man mit 5:1! In den verbleibenden sechs Saisonspielen wehrte ter Stegen mehr als 86 Prozent der Torschüsse ab und avancierte damit tendenziell zum stärksten Torhüter der Liga.

Jetzt muss der 1,89-Meter-Mann seine sensationelle Bilanz - die Borussia hat mit ihm nur ein einziges Spiel verloren (fünf Siege, zwei Remis) - nun natürlich erst einmal über eine volle Spielzeit als Stammkeeper untermauern, der Druck wird also nicht weniger.

Ein Youngster von Hannover 96?

Wenn Sie ihm das zutrauen, sind knapp 600.000 Euro Kaufpreis gut investiertes Geld, denn auch beim OBM ist ein starker Torwart oftmals der Garant für wichtige Punkte.

Manuel Schmiedebach sorgte in der letzten Saison mit starken Leistungen im defensiven Mittelfeld für Stabilität in Hannovers Spiel. Der Lohn für ihn und sein Team: der vierte Tabellenplatz und die Teilnahme an der Europa League. Jetzt gilt es für den 22-jährigen die guten Leistungen zu bestätigen, aber für Sie als OBM-User wäre ein Kauf beim einem Marktwert von ca. 800.000 Euro auch kein allzu großes finanzielles Risiko.

Son überzeugt in der Vorbereitung

Beim HSV kann Nachwuchsstürmer Heung Min Son als Gewinner der Vorbereitung betrachtet werden, auch weil Teamkollege Paolo Guerrero bei der Copa America spielt und Mladen Petric verletzt ausfiel. In fast jedem Test konnte sich der Südkoreaner in die Torschützenliste eintragen und bei einem OBM-Marktwert von knapp über 700.000 Euro kann man mit einer Verpflichtung kaum etwas falsch machen.

Da davon ausgegangen werden kann, dass sich viele OBM-Manager zum Kauf dieser Talente entscheiden, werden ihre Marktwerte wohl in kurzer Zeit deutlich in die Höhe schnellen. Somit: Bloß nicht zu lange überlegen, welchen Talenten man eine Chance in seiner Mannschaft gibt.

Oliver Mumm