Köln - Deutschland war die erfolgreichste Mannschaft in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) mit fünf Siegen in sechs Spielen am 4. Spieltag der beiden Europacup-Wettbewerbe. Der unangefochtene Tabellenführer Spanien kam nur auf vier Siege, auch Herausforderer Italien fiel mit nur zwei Siegen und zwei Unentschieden zurück.

Heiß wird das Rennen zwischen der Bundesliga und der englischen Premier League. Die Engländer haben zwar mehr Millionen, aber der sportliche Erfolg bleibt in dieser Saison bislang aus. Nur Tottenham Hotspur und der FC Everton gewannen in der Europa League. Der FC Chelsea und der FC Arsenal holten in der Champions League nur ein Unentschieden, Meister Manchester City sowie Vizemeister FC Liverpool verloren gar.

"Die Bilanz kann sich sehen lassen"

"Es ist schön, dass viele Bundesligisten erfolgreich sind. Das zeigt den Stellenwert. Da hat die Bundesliga aufgeholt im Vergleich zu anderen Ländern, auch zur Premier League", sagte Philipp Lahm, Kapitän des FC Bayern München. Sein Teamkollege Mario Götze ergänzte: "Es ist schwer, die Ligen miteinander zu vergleichen. Aber die Bilanz der Bundesliga in Europa kann sich sehen lassen."

Die Bundesliga verkürzte auf jeden Fall den Rückstand auf den derzeitigen Zweiten England von 2,547 auf 1,977 Punkte. In einer Hochrechnung auf die Saison 15/16 liegt Deutschland sogar knapp vor England auf Platz zwei, weil den Engländern im kommenden Sommer 18,357, den Deutschen aber nur 15,666 Punkte aus der Saison 10/11 gestrichen werden.

Bonuspunkte für die Bundesliga

Deutschland ist zudem der erste Verband, der in der laufenden Saison die Acht-Punkte-Marke knackt: Die Bundesliga hat 14/15 bereits 8,285 Punkte auf ihrem Konto - was auch daran liegt, dass die Bayern und Borussia Dortmund das Achtelfinale der Königsklasse bereits erreicht haben und damit Bonuspunkte gut geschrieben bekamen.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 14/15

Land | 10/11 | 11/12 | 12/13 | 13/14 | 14/15 | Gesamt

1. Spanien | 18,214 | 20,857 | 17,714 | 23,000 | 7,785 | 87,570

2. England | 18,357 | 15,250 | 16,428 | 16,785 | 7,000 | 73,820

3. Deutschland | 15,666 | 15,250 | 17,928 | 14,714 | 8,265 | 71,843

4. Italien | 11,571 | 11,357 | 14,416 | 14,166 | 7,500 | 59,010

5. Portugal | 18,800 | 11,833 | 11,750 | 9,916 | 5,416 | 57,715

6. Frankreich | 10,916 | 9,750 | 9,750 | 10,416 | 6,083 | 47,583

7. Russland | 10,750 | 10,500 | 11,750 | 8,500 | 6,000 | 46,832

8. Ukraine | 10,083 | 7,750 | 9,500 | 7,833 | 4,500 | 39,666

9. Niederlande | 11,166 | 13,600 | 4,214 | 5,916 | 3,750 | 38,646

10. Belgien | 4,600 | 10,100 | 6,500 | 6.400 | 5,400 | 33,000

Die Fünfjahreswertung ist maßgeblich für die Vergabe der Startplätze 16/17.