Hamburg - Von "Tiger" Effenberg bis zu "Mighty Mouse" Kevin Keegan - mehr als 70 Fußballstars sind auf Einladung von TV-Moderator Reinhold Beckmann und seiner Jugendinitiative NestWerk e.V. zum siebten "Tag der Legenden" nach Hamburg gekommen.

Beim Benefizspiel "Hamburg gegen Deutschland und den Rest der Welt" siegte im ausverkauften Millerntorstadion Team Deutschland mit 4:1, die Treffer erzielten Johan Micoud, Flemming Povlsen, Jürgen Klopp, Michael Preetz und Ulf Kirsten.

Oenning und Schubert Seite an Seite

Für Hamburg reichte es nur zum 1:4 Ehrentreffer durch Otto Addo. Im Millerntor dabei waren u.a. Jürgen Klopp, Markus Babbel, Fredi Bobic, Horst Heldt, Johan Micoud, Oliver Neuville sowie - gemeinsam in einem Team - HSV-Trainer Michael Oenning und St. Pauli-Coach Andre Schubert. Jens Lehmann, WM-Held von 2006, lief auf eigenen Wunsch im Sturm auf. Fußball-Ikonen wie Uwe Seeler und Charly Dörfel verfolgten am Spielfeldrand das Match als "legendäre Unterstützer".

Der Reinerlös des Benefizspiels kommt der Jugendinitiative NestWerk e.V. zugute, die sich u.a. mit kostenlosen Sport- und Musikangeboten für Jugendliche in benachteiligten Hamburger Stadtteilen engagiert. Schirmherr des diesjährigen "Tag der Legenden" war Wladimir Klitschko. Freuen konnte NestWerk sich zudem über ein Geschenk von Felix Magath: Kurz vor dem Match überreichte er den Schlüssel zu einem VW-Multivan - der Wagen war Teil der Nicht-Abstiegsprämie des Wolfsburg-Trainers aus der Vorsaison.

Feiern für den guten Zweck

Am Abend feierten die Fußball-Stars die Charity-Gala "Nacht der Legenden", ebenfalls zugunsten von NestWerk. Im "Schmidts Tivoli" auf der Reeperbahn traten zahlreiche Comedians und Musiker wie Olli Dittrich, Ralf Schmitz, Stefan Gwildis, Julia Neigel und Dick Brave and the Backbeats auf. Unter den 600 geladenen Gästen waren u.a. Wladimir Klitschko, Ina Müller, Matthias Opdenhövel, Michael Stich, Frank Schätzing, Oliver Welke und Dieter Pfaff.