Die Weltmeisterschaft 2010 ist in vollem Gange. Alle Teams haben bereits einmal gespielt. Zeit für bundesliga.de, die Leistungen der besten 15 Teilnehmer im Power Ranking zu bewerten.

Platz

Nation

Bewertung

Letztes Spiel

1.

 

Das WM-Debüt von Bundestrainer Joachim Löw war ein gelungenes. Deutschland schlug Australien 4:0 - alle vier Treffer erzielten Offensivspieler. Allerdings wurden die Abwehr und Manuel Neuer nie wirklich getestet (2 zu haltende Schüsse).

4:0 vs. Australien

2.

 

Superstar Lionel Messi wirbelte und zauberte (103 Ballkontakte, 8 Torschüsse). Nur ein Tor wollte ihm nicht gelingen. An der Chancenverwertung (20 Schüsse) müssen er und die "Gauchos" noch arbeiten

1:0 vs. Nigeria

3.

 

Rekordweltmeister Brasilien kämpfte sich bei Minusgraden zum ersten Sieg im ersten Spiel. Kaka blieb allerdings blass (1 Torschuss). Auch der Rest der "Selecao" ließ Lauffreudigkeit vermissen.

2:1 vs. Nordkorea

4.

 

Europameister Spanien startete mt einer Niederlage ins Unternehmen WM-Gewinn. Trotz aller Dominanz (25 Schüsse, 73% Ballbesitz) konnten David Villa und Co. Diego Benaglio einfach nicht überwinden. Ob dies ein Ausrutscher war, wird sich zeigen.

0:1 vs. Schweiz

5.

 

Erst ein Eigentor brachte die Niederlande auf die Siegerstraße. Doch statt Zauberfußball wollen die "Oranje" mit deutschen Tugenden weiterkommen (66% Ballbesitz, 60% gewonnene Zweikämpfe).

2:0 vs. Dänemark

6.

 

Wie so oft bei großen Turnieren startete Italien schwerfällig. Spielmacher Andrea Pirlo wurde schmerzlich vermisst (6 von 33 Flanken erfolgreich, 70% Passquote). Ein dickes Fragezeichen steht zudem hinter Gianluigi Buffon.

1:1 vs. Paraguay

7.

 

England begann stark und führte früh gegen die USA. Doch anschließend zogen sich die Mannen von der Insel zu weit zurück. Vor allem Wayne Rooney konnte sich kaum in Szene setzen (35% gewonnene Zweikämpfe).

1:1 vs. USA

8.

 

Ein Pfostenschuss in der Anfangsphase war Cristiano Ronaldos beste Szene. Ansonsten kam Portugal zu wenig nennenswerten Aktionen. Man wollte in der "Todesgruppe" wohl nur nicht verlieren.

0:0 vs. Elfenbeinküste

9.

 

Didier Drogbas Einwechslung und eine Strafraumszene kurz vor Schluss waren die besten Szenen der Ivorer. Ansonsten kam die Elfenbeinküste zu wenig nennenswerten Aktionen. Man wollte in der "Todesgruppe" wohl nur nicht verlieren.

0:0 vs. Portugal

10.

 

Die Schweizer rangen Spanien sensationell nieder. Dank Diego Benaglio (6 gehaltene Bälle) begann Ottmar Hitzfelds WM-Abenteuer mit einem "Dreier". Allerdings muss die Schweiz zukünftig auch offensiv häufiger stattfinden (9 Schüsse).

1:0 vs. Spanien

11.

 

Defensiv sehr sicher stand Paraguay gegen den Weltmeister. Ein Torwartfehler kostete die Südamerikaner einen möglichen Sieg. Die Offensive hatte aber nur einen Torschuss.

1:1 vs. Italien

12.

 

Mutig und offensiv (22 Torschüsse, 64% Ballbesitz) präsentierte sich Chile im ersten Spiel. Arturo Vidal war Dreh- und Angelpunkt (101 Ballkontakte). Nur die Chancenverwertung muss besser werden.

1:0 vs. Honduras

13.

 

Die Südkoreaner spielten konzentriert und souverän gegen Griechenland. 17:6 Torschüsse sprechen eine deutliche Sprache. In der Offensive fehlte aber ab und an die Durchschlagskraft.

2:0 vs. Griechenland

14.

 

Ein später Handelfmeter schenkte Ghana den Sieg. In einer ausgeglichenen Partie (15:14 Torschüsse) mangelte es dennoch an zündenden Ideen. Dennoch kann Ghana gegen Australien einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen.

1:0 vs. Serbien

15.

 

Gegen defensive Algerier kamen Milivoje Novakovic und Co. kaum zu Chancen. Slowenien hatte nur 7 Torschüsse und siegte dank eines Torwartfehlers.

1:0 vs. Algerien