"Es war ein Spiel auf Augenhöhe", bilanzierte Peter Niemeyer (r.), hier im Duell mit Köln Simon Zoller - © imago / Hübner
"Es war ein Spiel auf Augenhöhe", bilanzierte Peter Niemeyer (r.), hier im Duell mit Köln Simon Zoller - © imago / Hübner
Bundesliga

Der SV Darmstadt befindet sich absolut im Soll

Darmstadt - Zwei Mal warfen sich die Spieler des SV Darmstadt 98 Mitte der zweiten Halbzeit im eigenen Strafraum innerhalb von ein paar Sekunden in die Schüsse der Kölner Spieler und blockten den Ball und bewahrten ihre Mannschaft so mit letztem Einsatz vor einem Gegentor. "Die Szene zeigt genau das, wofür wir stehen", lobte Lilien-Mittelfeldmotor Peter Niemeyer nach dem Abpfiff des abwechslungsreichen 0:0 gegen den 1. FC Köln.

"Am Ende ein gerechtes Unentschieden"

Aufsteiger Darmstadt 98 bleibt so zwar zum fünften Mal in Serie ohne Sieg, aber die Leistung im Flutlichtspiel im ausverkauften Stadion am Böllenfalltor macht eher Mut als Angst vor den kommenden Aufgaben. Und mit nun 15 Punkten aus 14 Spielen ist die Ausbeute der Südhessen noch immer im Soll (zur Tabelle). Dass der Blick in dieser ersten Bundesliga-Saison der Lilien nach mehr als drei Jahrzehnten eher nach unten als nach oben gehen würde, war vor Rundenbeginn jedem klar. Auch Peter Niemeyer, der von Hertha BSC zum Aufsteiger gewechselt war.

- © gettyimages / Grimm
- © imago / Jan Huebner