Sie hatten so große Hoffnungen in ihn gesetzt, doch Arjen Robben konnte Bayern München in der Hinrunde überhaupt nicht helfen.

Der Niederländer kehrte verletzt von der WM in Südafrika zurück und fiel mit einem Muskelriss im Oberschenkel monatelang aus.

Verstimmungen zwischen Club und Verband

Erst in der vergangenen Woche trainierte der 26-Jährige erstmals wieder leicht mit der Mannschaft des Rekordmeisters. Im Trainingslager im Januar in Katar soll Robben dann wieder voll angreifen, um in der Rückrunde die Erwartungen der Bayern erfüllen zu können.

Die Verletzung von Robben, in der vergangenen Saison noch "Fußballer des Jahres", sorgte nicht nur bei Trainer Louis van Gaal für Verdruss, sondern auch für einen handfesten Streit zwischen dem FC Bayern und dem niederländischen Fußball-Verband KNVB. Noch steht eine Einigung aus.


Hier geht's zurück zur Übersichtsmeldung!