Frankfurt am Main - Als erster Titel der Saison wird der Supercup erstmals unter der Regie der DFL Deutsche Fußball Liga ausgetragen. Um die Wertigkeit des Wettbewerbs zu unterstreichen, hat die DFL eigens einen neuen Pokal als Wandertrophäe kreieren lassen.

Der 5,5 Kilogramm schwere und 53 Zentimeter hohe Supercup symbolisiert im Wesentlichen drei Teile.

Kampf um den Chromball

Auf der einen Trägerseite die Meisterschale, veredelt mit Sterling-Silber matt. Auf der anderen Trägerseite den DFB-Pokal, veredelt mit Feingold.

Beide kämpfen um einen oben aufgesetzten, im Durchmesser 19 Zentimeter großen Chromball, der mit Sterling-Silber Hochglanz veredelt und geschroteten Ballnähten versehen ist.

Der Ball ganz oben steht als Symbol für den Kampf des wirklich Besten. Angefertigt wurde der Pokal in der Silbermanufaktur Koch & Bergfeld Corpus in Bremen. Er hat einen Versicherungswert von 40.000 Euro.