Köln - Im Bundesliga-Adventskalender präsentiert bundesliga.de jeden Tag ein Video eines legendären Bundesliga-Torjägers. Wenn Sie sich richtig entscheiden, ob der Ball in der gezeigten Szene ins Tor geht oder nicht, haben Sie die Chance auf einen von 240 einzigartigen Preisen.

Am 5. Dezember ist der legendäre Ailton an der Reihe. Der Brasilianer war in der Bundesliga für den SV Werder Bremen, den FC Schalke 04 den Hamburger SV aktiv. Insgesamt hat er in seiner Karriere 219 Bundesliga-Spiele absolviert, erzielte 106 Tore und gab 36 Vorlagen. Mit Bremen holte er 2003/04 die Deutsche Meisterschaft.

  • Rekord-Brasilianer: Weder Giovane Elber, noch Amoroso, Ewerthon oder Paulo Sergio schafften, was Ailton 2003/04 zu Stande brachte. Mit 28 Treffern (das war damals die höchste Trefferzahl seit 23 Jahren) wurde er Torschützenkönig und führte Werder zur Meisterschaft. Die 28 Saisontreffer waren auch ein Vereinsrekord für Werder, kein Bremer hat in einer Spielzeit so oft getroffen wie der "Kugelblitz" aus Brasilien. Kein Brasilianer erzielte außerdem in der Bundesliga jemals mehr Saisontore, einzig Grafite schaffte beim VfL Wolfsburg die gleiche Anzahl.

  • Fußballer des Jahres: Nach Stephane Chapuisat und Giovane Elber war Ailton der dritte ausländische Spieler in der Bundesliga, der mehr als 100 Tore erzielte. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen in der Saison 2003/04 wurde der Brasilianer im Jahr 2004 sogar als erster Ausländer zu deutschlands Fußballer des Jahres gewählt.

  • Pop-Star: Nach seiner Karriere nahm Ailton eine CD auf und sang im Song Sensation über sich selbst. Auch in diversen TV-Shows war der Brasilianer immer wieder zu sehen. Spätestens so avancierte der schon vorher legendäre heute 42-Jährige zur absoluten Kultfigur.

>>> Hier geht's direkt zum Adventskalender!